TAXIS IM EINSATZ

Busse auf Rügen fahren wieder planmäßig

Wegen Personalmangel fielen auf Rügen tagelang Busverbindungen aus – nun soll das Problem behoben sein. Manchmal kommt statt dem Bus aber ein Taxi.
Ralph Sommer Ralph Sommer
Die tagelangen Bus-Ausfälle auf Rügen sind angeblich vorbei.
Die tagelangen Bus-Ausfälle auf Rügen sind angeblich vorbei. Karl-Josef Hildenbrand
Bergen.

Nach tagelangen Problemen mit ausgefallenen Busverbindungen auf der Insel Rügen entspannt sich die Lage inzwischen wieder. Inzwischen komme es zu keinen Ausfällen mehr, teilt die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen (VVG) auf ihrer Website mit. Zugleich kündigt sie an, dass auf einigen Streckenabschnitten anstelle der Busse Taxis die Linien bedienen würden, die mit den entsprechenden Liniennummern gekennzeichnet seien.

In der vergangenen Woche waren täglich bis zu 34 Verbindungen auf der Ferieninsel ausgefallen – und das ausgerechnet in der Hauptsaison! Grund sei eine akute Personalnot, wie VVR-Chef Ullrich Sehl mitteilte. So seien 15 Fahrer krank gewesen. Fünf weitere Stellen seien unbesetzt. Alle anderen Busfahrer würden Überstunden schieben.

Auf ihrer Website wirbt die VVR um neue Mitarbeiter. So würden unbefristete Stellen für Busfahrer und Reinigungskräfte auf Rügen angeboten. Für Busüberführungen und Betankung gibt es Beschäftigungsangebote auf 450-Euro-Basis.

StadtLandKlassik - Konzert in Bergen

zur Homepage