POLIZEI

Fahrerloses Postauto prallt auf Rügen gegen Zaun

Auf der Insel Rügen hat sich ein Postauto selbstständig gemacht. Es entstand ein hoher Sachschaden und die Polizei hat auch schon den vermutlichen Verursacher des Unfalls ausfindig gemacht.
Unfall auf der Insel Rügen: Ein Postauto rollte rückwärts eine Straße hinab und prallte gegen einen Zaun.
Unfall auf der Insel Rügen: Ein Postauto rollte rückwärts eine Straße hinab und prallte gegen einen Zaun. NOrdkurier.de
Sellin.

Ein fahrerloses Postauto ist in Sellin auf der Insel Rügen rückwärts eine abschüssige Straße hinabgerollt und gegen einen Zaun geprallt. Dabei sei am Donnerstag ein Schaden von 12.000 Euro am Fahrzeug und an der Grundstücksbegrenzung entstanden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Der 33-jährige Fahrer habe seinen VW Transporter gegen 13 Uhr in der Ringstraße verlassen, um die Post auszutragen. Der von der Insel Rügen stammende Fahrer habe den Transporter dabei offenbar nicht ausreichend gegen das Wegrollen gesichert, heißt es von der Polizei.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Transporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Sellin

Kommende Events in Sellin

zur Homepage