Diese Hanfpflanze auf dem Fensterbrett in Putbus auf der Insel Rügen weckte das Interesse einer Polizeistreife. Die durch
Diese Hanfpflanze auf dem Fensterbrett in Putbus auf der Insel Rügen weckte das Interesse einer Polizeistreife. Die durchsuchte erstmal die Wohnung des 23-jährigen Besitzers – und wurde weiter fündig. Polizei
Durchsuchung wegen Drogen

Hanf-Pflanze am Fenster verrät Rügener Besitzer an die Polizei

Um einer Cannabis-Pflanze etwas Sonne zu gönnen, stellte ein 23-Jähriger auf der Insel Rügen sie wohl nach draußen. Nur entdeckte sie dort eine Polizei-Streife - und dann noch viel mehr.
Putbus

Polizisten auf der Insel Rügen haben einen 23-Jährigen und seine Wohnung auf Drogen durchsucht, nachdem er die Beamten wohl mit einer einsamen Cannabis-Pflanze alarmiert hatte. Nun ermittelt die Kripo.

Cannabis-Topf lockt Polizisten

Laut der Polizei war am Dienstag eine Streife in Putbus unterwegs, als sie „eine ungewöhnliche Pflanze” in der August-Bebel-Straße entdeckte. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten handelt es sich um eine Cannabis-Pflanze, die in einem Topf auf dem Fensterbrett stand.

Während die Polizei die Hanf-Pflanze sicherte, erschien der 23-jährige Wohnungsmieter. Die Polizei durchsuchte den Deutschen und seine Wohnung, dabei wurden weitere Drogen sowie Verpackungsmaterial und Konsumzubehör gefunden und beschlagnahmt, so die Polizei am Mittwoch. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Mehr lesen: Drogenbeauftragter wirbt bei Cannabis-Freigabe um Geduld

 

zur Homepage