Das Schiff, auf dem es zu dem Unfall gekommen war, liegt den Angaben zufolge zum Entladen im Hafen von Mukran und fährt u
Das Schiff, auf dem es zu dem Unfall gekommen war, liegt den Angaben zufolge zum Entladen im Hafen von Mukran und fährt unter liberianischer Flagge. Stefan Sauer (Archiv)
Tödlicher Arbeitsunfall

Mann in Hafen auf Rügen von Stahlplatten erschlagen

Offenbar hatte der Arbeiter selbst das Unglück im Mukraner Hafen auf Rügen ausgelöst, heißt es von der Polizei.
Mukran

Auf einem Schiff im Hafen von Mukran auf Rügen ist es Mittwoch-Vormittag zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen. Wie die Polizei mitteilt, ist der Mann von einer Stahlplatte erschlagen worden. „Er hat scheinbar Sicherungen von Stahlplatten gelöst. Warum, ist noch unklar. Eine Platte wiegt circa 300-500 Kilogramm und ist etwa 1,50 mal 3 Meter groß”, erläutert ein Polizeisprecher.

Lesen Sie auch: Ermittlungen gegen Firmenleitung nach tödlichem Arbeitsunfall bei Greifswald

Demnach sind mehrere Platten auf den Arbeiter gekippt und haben ihn eingeklemmt. Trotz Kollegen, die Erste Hilfe leisteten, sei der Mann noch an der Unfallstelle verstorben. Das Schiff, auf dem es zu dem Unfall gekommen war, liegt den Angaben zufolge zum Entladen im Hafen von Mukran und fährt unter liberianischer Flagge.

zur Homepage