SEENOTRETTUNG

Mann stirbt bei Badeunfall in der Ostsee vor Rügen

Ein Mann ist beim Baden vor Rügen gestorben. Ein Seenotrettungsboot wurde auch zu einem anderen Notfall in der Nähe gerufen.
Beim Baden in der Ostsee ist ein Mann vor Rügen ums Leben gekommen.
Beim Baden in der Ostsee ist ein Mann vor Rügen ums Leben gekommen. Matthias Wolf Ladenburg
Nonnevitz ·

Beim Baden in der Ostsee auf Rügen ist am Sonntag ein Mann ums Leben gekommen. Fünf weitere Menschen seien gerettet worden, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei Sassnitz. Die Gruppe sei von einem Zeltplatz nahe Nonnevitz/Bakenberg an der Nordspitze der Insel gekommen.

Zu dem Unfall kam es, nachdem der Mann mittleren Alters aus Thüringen baden ging und dabei die starken Strömungen in Strandnähe nicht beachtete. Laut der Wasserschutzpolizei sahen Menschen, wie er vergeblich versuchte, an Land zu kommen. Weitere vier Männer eilten zur Hilfe, kamen allerdings ebenfalls nicht mehr aus eigener Kraft an Land. Alle Personen wurden durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Dranske, Breege und Wiek mit einem Schlauchboot geborgen. Reanimationsversuche am nun Verstorbenen durch mehrere Notärzte blieben erfolglos.

Zu dem Einsatz war nach Angaben der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) auch das Seenotrettungsboot „Nausikaa” von der Station Vitte auf Hiddensee gerufen worden. Dann habe sich die Besatzung des Bootes aber um einen anderen Notfall in der Nähe kümmern sollen. Zwei vor Dranske abgetriebene Schwimmer hätten sich jedoch selbst ans Ufer retten können.

Lesen Sie auch: Bisher schon zehn Bade-Tote in dieser Saison

Der Artikel ist am 18.07.2021 um 19:13 Uhr um den zweiten Absatz ergänzt worden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Nonnevitz

zur Homepage