Am Montagmittag gegen 12 Uhr kam es auf der B96b bei Sagard auf der Insel Rügen zu einem Unfall.
Am Montagmittag gegen 12 Uhr kam es auf der B96b bei Sagard auf der Insel Rügen zu einem Unfall. NIKOLAS HOFFMANN
Verkehrsunfall

Mit mehr als 2,5 Promille zur Mittagszeit unterwegs

Statt seines Autos hatte ein Mann auf der Insel Rügen lieber sich selbst gut betankt. Trotzdem setzte er sich hinters Steuer und fuhr los. Das hatte Konsequenzen.
dpa
Sagard

Am Montagmittag gegen 12 Uhr kam es auf der B96b bei Sagard auf der Insel Rügen zu einem Unfall. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war ein 58-jähriger Mercedes-Fahrer aus Richtung L29 kommend in Richtung B96 unterwegs.

Mehr lesen: Vier Verletzte bei Unfällen auf Rügens B96

Vor einem geschlossenen Bahnübergang übersah der Fahrer den vor ihm haltenden Peugeot und fuhr auf den Wagen auf. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Mehr lesen: Plattform auf Königsstuhl bald für immer geschlossen

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der 58-Jährige aus der Region unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Eine entsprechende Messung bei dem Mann ergab einen Wert von 2,54 Promille. Ein Arzt entnahm ihm daraufhin eine Blutprobe und die Polizisten beschlagnahmten seinen Führerschein. Zudem ermittelt die Kriminalpolizei nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

zur Homepage