VIER VERLETZTE

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf Rügen

In der Nähe von Altefähr auf Rügen ist ein Auto bei einem Auffahrunfall in den Gegenverkehr geschleudert worden. Dort stieß es mit einem Motorrad zusammen.
Nordkurier Nordkurier
Bei einem Verkehrsunfall auf Rügen ist am Sonntag ein 67 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall ums Leben gekommen.
Bei einem Verkehrsunfall auf Rügen ist am Sonntag ein 67 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall ums Leben gekommen. Polizei/ Twitter
Altefähr.

Bei einem Verkehrsunfall auf Rügen ist am Sonntag ein 67 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall ums Leben gekommen. Vier Menschen wurden verletzt, teilte die Polizei mit. Demnach wollte ein 41-jährige Autofahrer gegen 11:10 Uhr auf der Landstraße aus Richtung Stralsund in Richtung Altefähr abbiegen. Er hielt an, um den Gegenverkehr abzuwarten. Ein 66 Jahre alter VW-Fahrer hinter ihm bemerkte das zu spät und fuhr auf.

Der Golf des 41-Jährigen drehte sich durch die Wucht des Zusammenstoßens und kam auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit dem 67-jährigen Fahrer eines Motorrades mit Beiwagen zusammen. Der 67-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Das Motorrad fing nach dem Zusammenstoß an zu brennen und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Rambin gelöschtwerden.

Der 41-jährige Golf-Fahrer und der 66-jährige VW-Fahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt und wurden mit Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Die 39-jährige Beifahrerin im Golf wurde so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Greifswald geflogen werden musste. Ein elfjähriger Junge, der im VW mitfuhr, wurde leicht verletzt und wurde ambulant behandelt.

zur Homepage