Körperverletzung auf Rügen
Nötigung im Straßenverkehr mündet in Schlägerei

Zeugen hätten einschreiten und die Männer voneinander trennen können, heißt es von der Polizei.
Zeugen hätten einschreiten und die Männer voneinander trennen können, heißt es von der Polizei.

Erst durch das Eingreifen von Zeugen konnten die Männer voneinander getrennt werden. Ein Mann erlitt Verletzungen im Gesicht.

Eine Meinungsverschiedenheit im Straßenverkehr zwischen einem 39-Jährigen und vier syrischen Männern im Alter zwischen 20 und 29 Jahren ist in Sassnitz auf Rügen in einen handfesten Streit ausgeartet.

Wie die Polizei mitteilte, erlitt der 39-Jährige bei der Auseinandersetzung am Samstagabend Verletzungen im Gesicht. Zuvor soll es zu Unstimmigkeiten und einer Nötigung im Straßenverkehr gekommen sein.

Zeugen hätten einschreiten und die Männer voneinander trennen können. Die genauen Umstände seien noch Gegenstand der Ermittlungen. Die vier Tatverdächtigen müssen sich jetzt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verantworten.