KREIDEFELSEN

Rund 1000 Kubikmeter Kreidefelsen auf Rügen abgebrochen

Am Steilufer bei Sassnitz gab es einen größeren Abbruch. Umweltminister Till Backhaus (SPD) nannte am Montag mögliche Gründe – und warnt!
dpa
Auf der Ostseeinsel Rügen sind rund 1000 Kubikmeter Kreidefelsen abgebrochen. (Archivbild)
Auf der Ostseeinsel Rügen sind rund 1000 Kubikmeter Kreidefelsen abgebrochen. (Archivbild) Ingolf Stodian
Sassnitz ·

Auf der Ostseeinsel Rügen sind rund 1000 Kubikmeter Kreidefelsen abgebrochen. Dies wurde am Montag am Steilufer in der Nähe von Sassnitz festgestellt, wie Umweltminister Till Backhaus (SPD) bei einer Online-Pressekonferenz sagte.

Verletzt wurde demnach niemand. Im Januar habe es an dieser Stelle bereits einen kleineren Abbruch gegeben. Als Gründe nannte Backhaus unter anderem Niederschläge und Frost. Mit weiteren Abbrüchen der berühmten Kreidefelsen sei daher zu rechnen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Sassnitz

zur Homepage