Nun mit Mühe gelang es den Beamten Schritt zu halten und den Wagen schließlich zu stoppen.
Nun mit Mühe gelang es den Beamten Schritt zu halten und den Wagen schließlich zu stoppen. ©-chalabala.cz---stock.adobe.com
Von der Polizei gestoppt

Traum vom Führerschein für 18-Jährige auf Rügen vorerst geplatzt

Wahrscheinlich hat eine 18-Jährige zu dieser Uhrzeit nicht mehr mit der Polizei gerechnet. Denn sonst hätte sie auf diese Fahrt vermutlich verzichtet. Doch was war passiert?
Garz

Beamte vom Polizeihauptrevier Bergen bemerkten in Garz auf der Insel Rügen gegen 21.30 Uhr einen Audi, der auf der Landesstraße 30 am Ortsausgang in Richtung Zudar zügig beschleunigte.

Mehr lesen: 18-Jähriger brettert über die Insel Rügen – Bruchlandung im Grünen

Nun mit Mühe gelang es den Beamten Schritt zu halten und den Wagen, der von der L30 zwischenzeitlich in Richtung Dumsevitz abgebogen war, schließlich zu stoppen.

Als die Beamten nach dem Führerschein und den Fahrzeugpapieren fragten, äußerte die 18-jährige Fahrerin sofort, dass sie gar keine Fahrerlaubnis besitzt. Vielmehr sei sie gerade dabei, den Führerschein zu erwerben und stehe kurz vor der Theorieprüfung. Die Fahrt endete hier für die 18-Jährige.

Mehr lesen: 18 Jahre, kein Führerschein: Autofahrer flüchtet 60 Kilometer vor der Polizei

Sowohl sie als auch ihr 19-jähriger Beifahrer, dem das Auto gehört, müssen sich nun wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

zur Homepage