RETTUNG ÜBER SEE

Urlauberin verunglückt an Rügener Steilküste

Nördlich der Piratenschlucht ist eine Urlauberin auf der Insel Rügen gestürzt. Am schwer zugänglichen Steilufer mussten die Seenotretter helfen.
dpa
Bei einem Sturz unterhalb der Kreidefelsen Rügens hat sich eine Urlauberin schwer am Bein verletzt.
Bei einem Sturz unterhalb der Kreidefelsen Rügens hat sich eine Urlauberin schwer am Bein verletzt. Stefan Sauer
Bergen.

Bei einem Sturz unterhalb der Kreidefelsen Rügens hat sich eine Urlauberin schwer am Bein verletzt. Da ein Transport der Verletzten über Land nicht möglich war, holten die Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) die Verletzte von der Steilküste, wie eine Sprecherin am Mittwoch mitteilte. Die etwa 55- bis 60-jährige Frau sei am Dienstagmittag nördlich der Piratenschlucht so unglücklich gestürzt, dass sie sich eine Fraktur am Bein zuzog.

Wegen des schwer begehbaren und steinigen Steilufers bat die Rettungsleitstelle Rügen die Seenotretter um Unterstützung. Die Verletzte wurde dann auf dem Seeweg von den Seenotrettern per Schlauchboot und Tochterboot in Begleitung der Notärztin und der Rettungsassistentin auf den Seenotrettungskreuzer „Harro Koebke” gebracht. Im Hafen von Sassnitz übergaben sie die Patientin an den Landrettungsdienst, der sie mit dem Rettungshubschrauber in ein nahe gelegenes Krankenhaus flog.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Bergen

zur Homepage

Kommentare (1)

Alles bezahlen lassen, mehr gibt's nicht zu sagen!!!