POLIZEI

Vorfahrtsfehler auf Rügen sorgt für 12.000 Euro Schaden

Auf der Insel Rügen kam es zur Mittagszeit zu einem Vorfahrtsfehler, der zu einem teuren Verkehrsunfall führte. Dabei knallten die Autos einer 42-Jährigen und eines 59-Jährigen zusammen.
Als eine 42-Jährige von der B96 auf die L296 fahren wollte, nahm sie einem 59-Jährigen die Vorfahrt und beide Autos
Als eine 42-Jährige von der B96 auf die L296 fahren wollte, nahm sie einem 59-Jährigen die Vorfahrt und beide Autos stießen zusammen. Der Unfall ging aber noch glimpflich aus. Nordkurier
Bergen ·

Am Samstagmittag sind gegen 12.10 Uhr auf der L296 bei Samtens auf der Insel Rügen zwei Autos kollidiert. Eine 42-jährige Pkw-Fahrerin war auf der B96 unterwegs. Als sie auf die L296 abbiegen wollte, soll sie nach Polizeiangaben die Vorfahrt eines 59-jährigen Pkw-Fahrers missachtet haben, der auf der L296 in Richtung Samtens unterwegs war. Beide Autos knallten zusammen. Dabei kam es zum Glück zu keinen Verletzten.

Der entstandene Sachschaden liegt aber bei rund 12.000 Euro. Der Ford der 42-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Mehr lesen: Mann schafft mit frisiertem E-Bike 60 Km/h auf Rügen

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Bergen

zur Homepage