30-METER-FLUG

Wind schleudert Kite-Surfer auf Rügen gegen Transporter

Auf der zu Rügen gehörenden Insel Ummanz hat eine Windböe einen Kite-Surfer beim Startversuch erfasst und 30 Meter durch die Luft geschleudert.
So wie hier vor Poel, gibt es einige Orte an der Ostsee, die bei Kitesurfern sehr beliebt sind.
So wie hier vor Poel, gibt es einige Orte an der Ostsee, die bei Kitesurfern sehr beliebt sind. Jens Büttner (Archiv)
Suhrendorf ·

Ein Kite-Surfer hat sich auf Ummanz bei einem Zusammenprall mit einem Transporter verletzt. Wie die Polizei mitteilt, ist der 62-jährige Mann am Freitag auf der zu Rügen gehörenden Insel Ummanz bei einem Startversuch mit seinem Schirm von einer Windböe erfasst und in Richtung eines Campingplatzes getragen worden.

Den Angaben zufolge stieß er 30 Meter vom Startplatz entfernt gegen einen Transporter. Dabei verletzte sich der Mann und musste zur Behandlung ins Krankenhaus nach Bergen gebracht werden. An dem Transporter entstand laut Polizei ein Schaden von 2000 Euro.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Suhrendorf

zur Homepage