Fahranfänger

Zwei Motorradfahrer sorgen für Unruhe auf Rügen

Die Polizei hat auf Rügen zwei Motorradfahrer gestoppt, die durch ihre ungestüme Fahrweise aufgefallen waren. Fast hätte es einen Unfall gegeben.
Nordkurier Nordkurier
Die Polizei hat zwei Motorradfahrer auf Rügen gestoppt.
Die Polizei hat zwei Motorradfahrer auf Rügen gestoppt.
0
SMS
Binz.

Zwei junge Motorradfahrer haben am Mittwoch für Unruhe auf den Straßen der Insel Rügen gesorgt. Am Abend seien die beiden zunächst in Binz durch ihre riskante Fahrweise aufgefallen, meldete die Polizei. So habe es einen Beinaheunfall mit einem Passanten gegeben.

Einsatzkräfte des Polizeireviers in Sassnitz fahndeten nach den Fahrern und konnten sie aufgrund einer guten Beschreibung schnell finden. Da waren sie gerade in Sellin. Bei dem einen Fahrer handele es sich um einen 18-jährigen Fahranfänger von der Insel Rügen, heißt es. Er war mit einer orangefarbenen Enduro der Marke KTM unterwegs. Gegen ihn werde nun wegen Nötigung im Straßenverkehr ermittelt, so die Polizei.

Auch der zweite Fahrer konnte gefunden werden: Ein 19-jähriger, ebenfalls von Rügen.