:

FCN-Kicker blicken in Richtung Tabellen-Mitte

Tom Buschke (links) ist für das Spiel am Wochenende bereits gesetzt. 
             
Tom Buschke (links) ist für das Spiel am Wochenende bereits gesetzt.  
Heiko Brosin

Die Fußballer aus Neubrandenburg hoffen beim Auswärtsspiel in Schönberg auf den vierten Sieg in Folge.

Garantiert keine „Kaffeefahrt“, wird der Auswärtstrip für den 1. FC Neubrandenburg 04 am neunten Spieltag in der Fußball-Oberliga. Am Sonntag um 14 Uhr stehen die Viertorestädter beim Oberligaaufsteiger FC Schönberg 95 auf dem Prüfstand und hätten mit dem vierten Sieg infolge – mit einbezogen der 4:0-Pokalsieg gegen Grimmen – erstmals Blickrichtung oberes Mittelfeld.

„Wir haben jetzt drei Spiele zu null gespielt. Das war viel wert. Dennoch will ich die Partie in Schönberg nicht zu hoch anbinden. Nicht verlieren, das muss unser Ziel sein. Uns wird aber ein starkerw Kontrahent erwarten“, äußert sich FCN-Trainer Jürgen Bogs mit einer Portion Vorsicht. Für den Gastgeber steht als Tabellenvorletzter jetzt schon eine Menge auf dem Spiel. Um Anschluss ans Mittelfeld zu finden, ist die Elf eigentlich „verdonnert“ das eigene Spiel zu entfalten und somit Räume für den Gegner zu eröffnen. Eine taktische Maßnahme der Schönberger, die den Gästen voll in die Karten spielen könnte.

„Wir müssen in der Defensive gut arbeiten und Nadelstiche setzen, was unser Konterspiel betrifft“, so Bogs. Noch einige Sorgenfalten bereitet dem Fußballlehrer jedoch die Aufstellung. Definitiv treten Christoph Fischer (Arbeit) sowie die gesperrten Arno Dwars (Rot) und Patrick Mayer (Gelb/Rot) den knapp 250 Kilometer weiten Anfahrtsweg nicht mit an. Fehlen wird auch weiterhin der erkrankte Kai-Uwe Pittwehn. Wieder zum Kader gehören dagegen Tom Buschke und Alexander Lukesch. Ein Einsatz über die volle Distanz ist aber eher unwahrscheinlich.