StartseiteSportHansa Rostock schießt sich zurück an die Tabellenspitze

2. Bundesliga

Hansa Rostock schießt sich zurück an die Tabellenspitze

Rostock / Lesedauer: 1 min

Hansa Rostock ist in der 2. Fußball-Bundesliga in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Dabei war am Ende auch etwas Glück im Spiel.
Veröffentlicht:26.08.2023, 02:47

Artikel teilen:

Hansa Rostock hat am Samstag zunächst die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga übernommen. Die Mecklenburger gewannen ihr Heimspiel zur vierten Runde gegen Aufsteiger VfL Osnabrück mit 2:1 (1:1) und schoben sich mit neun Punkten aufgrund der besseren Tordifferenz an Holstein Kiel (2:0 bei Schalke 04) vorbei. Juan José Perea (27. Minute) und Kai Pröger im Elfmeter-Nachschuss (67.) trafen für Hansa, Dave Gnaase (45.+3) sorgte vor den 25 500 Zuschauern im Ostseestadion für den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Handspiel führte zum Elfmeter

Rostocks Trainer Alois Schwartz hatte erstmals den vom VfB Stuttgart ausgeliehenen Angreifer Perea in die Startelf berufen. Bei den Gastgebern waren Dave Gnaase, Kwasi Wriedt und Christian Conteh in die Mannschaft gerückt.

Die Niedersachsen begannen sehr mutig, setzen die Gastgeber frühzeitig unter Druck und sorgten zunächst für eine ausgeglichene Partie. Dann aber verwertete Perea einen langen Ball von Dennis Dressel eiskalt zu seinem dritten Saisontreffer und zur Rostocker Führung. Der VfL blieb dran und belohnte sich in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit mit dem Ausgleich. Rostocks Janik Bachmann fälschte den wuchtigen Schuss von Gnaase noch ab.

Ein Handspiel des Osnabrückers Maxwell Gyamfi bescherte den Mecklenburgern dann einen berechtigten Elfmeter. VfL-Keeper Lennart Grill lenkte den Ball an den Pfosten. Von dort sprang der Ball zurück zu Pröger, der seine zweite Chance nutzte. Osnabrück versuchte alles, kam aber nicht mehr zum Ausgleich.