StartseiteSportHansa Rostock patzt erneut

Fußball

Hansa Rostock patzt erneut

Ingolstadt / Lesedauer: 1 min

In der 3. Liga haben die Ostseestädter am Mittwoch in Ingolstadt eine bescheidene Leistung gezeigt. Sonntag geht es nach Zwickau.
Veröffentlicht:16.12.2020, 21:10

Artikel teilen:

Die schwarze Serie hält an: Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock kassierte am 16. Spieltag die dritte Niederlage in Folge. Beim FC Ingolstadt verloren die Ostseestädter am Mittwochabend mit 0:1; Merlin Röhl schoss in der 37. Minute das goldene Tor für die Bayern.

Einziger Trost für die Mannschaft von Trainer Jens Härtel an diesem kalten Dezemberabend: Trotz der erneuten Pleite ist der Rückstand der Rostocker auf einen direkten Aufstiegsplatz mit vier Punkten immer noch übersichtlich. Im Audi-Sportpark zeigten die Gäste insgesamt eine bescheidene Leistung. Da auch der FCI nicht glänzte, entwickelte sich eine Partie, die von Zweikämpfen geprägt war. Klare Tormöglichkeiten blieben aus. So entsprang auch die Führung eher einem Zufallsprodukt.

Nach dem Seitenwechsel dominierten zunächst die Hausherren. Erst in der Schlussphase wagten die Hanseaten noch einmal alles. Omladic, Bahn, Neidhart und Verhoek kamen zu guten Gelegenheiten. Die größte Chance hatte Vollmann mit einem Lattentreffer in der Nachspielzeit. Pech hatte Maurice Litka, der sich kurz nach seiner Einwechslung verletzte und wieder raus musste.

Am kommenden Sonntag muss der FC Hansa beim FSV Zwickau (Anstoß 14 Uhr) antreten, der sich am Mittwoch in Meppen mit 2:1 behauptete.

Hansa Rostock mit: Kolke, Riedel, Neidhart, Sonnenberg (46. Rother), Roßbach, Omladic, Daedlow, Bahn, Vollmann, Breier (55. Litka/66. Herzog), Verhoek