Unsere Themenseiten

:

Jugendstil auf Hansa-Kogge

Mehr Verantwortung für Leonhard Haas.
Mehr Verantwortung für Leonhard Haas.
Andy Bünning

Hansa-Trainer Bergmann muss beim Kellerduell in Münster personell experimentieren.

Jugend voran: Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock will den Schwung aus dem 2:1 gegen den Halleschen FC mit nach Münster nehmen und am Freitagabend bei den Preußen punkten, obwohl gleich drei Routiniers zu Hause bleiben müssen. „Ich bin mal gespannt, wie robust und stabil die jungen Dachse schon sind“, sagte Trainer Andreas Bergmann am Donnerstag unmittelbar vor der Abreise zum Kellerduell ins Münsterland.

Innenverteidiger Sebastian Pelzer (33) fehlt wegen einer Mittelfußprellung, Mittelfeldspieler Milorad Pekovic (36) muss wegen einer Gelb-Roten Karte zuschauen und Stürmer Savran (28) droht wegen einer Jochbein-Operation bis zur Winterpause auszufallen. Für die fehlenden Stützen soll in der spielgestaltenden Zone Leonhard Haas noch mehr Verantwortung übernehmen, als er das ohnehin schon tut. „Mit seiner Klasse kann er das“, sagte Bergmann. Wer das Loch hinter Savran stopfen soll, weiß Bergmann noch nicht. Hansas bester Saisontorschütze Nikolaos Ioannidis konnte wegen einer Zehenverletzung so gut wie gar nicht trainieren, Johan Plat ist wegen Rückenbeschwerden seit Wochen ohne Spielpraxis. So könnte es durchaus sein, dass Manfred Starke von der Außenbahn ins Sturmzentrum rückt.