Ist bereit für das Highlight seiner bisherigen Laufbahn: Elija Ziem vom SC Neubrandenburg startet am Donnerstag bei der U
Ist bereit für das Highlight seiner bisherigen Laufbahn: Elija Ziem vom SC Neubrandenburg startet am Donnerstag bei der U20-WM. ZVG
Leichtathletik U20-Weltmeisterschaft

Neubrandenburger feiert WM-Premiere

Für Elija Ziem vom SC Neubrandenburg geht ein Traum in Erfüllung. Der 800-Meter-Läufer startet in Kolumbien bei der Weltmeisterschaft.
Cali

Irgendwie kann es Elija Ziem, 800-Meter-Läufer vom SC Neubrandenburg, noch nicht so wirklich fassen. „So richtig begreifen werde ich es erst, wenn es tatsächlich richtig los geht”, sagt Ziem. Und am Donnerstagnachmittag um 17 Uhr (MEZ, Ortszeit 10 Uhr) geht es für den SCN-Leichtathleten dann auch so richtig los, mit der U20-Weltmeisterschaft in Cali (Kolumbien).

Für diese qualifizierte sich Ziem quasi auf den letzten Drücker, wurde vor wenigen Tagen Deutscher U20-Meister und packte bei der DM in Ulm auch erst die WM-Norm (1:50,00 Minuten). In 1:49,22 raste der 18-Jährige zum Titel und somit noch zur Weltmeisterschaft.

Und dann ging alles ganz schnell. Wenige Tage später saß Elija Ziem im Flieger in Richtung Tampa (Florida), dort wurde ein einwöchiges Trainingscamp abgehalten. „Das war richtig cool”, sagt Ziem. Dort konnte sich die deutsche Mannschaft auch an die Zeitverschiebung gewöhnen.

Danach ging es dann zum Wettkampfort Cali, nach Kolumbien. Dort angekommen, merkte Elija Ziem ziemlich schnell, „dass es hier schon etwas anderes ist als zum Beispiel eine Deutsche Meisterschaft. Im Hotel laufen einem ständig Sportler aus aller Welt über den Weg”.

Konkurrenz ist super stark

Ziem genießt den Moment und auch die Erfahrungen, die er dort gerade einsammelt. „Es ist ganz klar der wichtigste Wettkampf meiner bisherigen Laufbahn, ich freue mich wahnsinnig darauf.” Am Montag schaute Ziem erstmals im Estadio Olimpico, im Stadion, wo die Wettkämpfe ausgetragen werden, vorbei. Einige Entscheidungen bekam er sogar zu sehen, darunter den Gewinn der Bronze-Medaille von Kugelstoßer Tizian Lauria. „Das war schon beeindruckend”, fand Ziem.

Beeindrucken möchte der SCN-Läufer, der aus Waren stammt, natürlich auch gerne selbst. Möglichst schon bei seinem Vorlauf am Donnerstag. „Die Konkurrenz ist super stark, aber ich werde mein Bestes geben”, so Ziem. Die besten 20 der Welt über die zwei Stadionrunden haben alle Zeiten unter 1:48 zu stehen. Das ist schon eine Hausnummer. „Ich möchte den Vorlauf überstehen, um das Halbfinale zu erreichen. Und ich würde gern eine neue persönliche Bestzeit laufen“, sagt Elija Ziem.

Ungewohnt ist für Ziem die frühe Startzeit. Um 10 Uhr Ortszeit (MEZ: 17 Uhr) geht es im Vorlauf an den Start. „Da muss ich durch”, so der SCN-Läufer. Schließlich ist es eine Weltmeisterschaft.

 

zur Homepage