Mit der EM in München wartet für Claudine Vita der nächste Höhepunkt.
Mit der EM in München wartet für Claudine Vita der nächste Höhepunkt. Peter Krüger
Leichtathletik Europameisterschaft

SCN-Diskuswerferin Claudine Vita für EM nominiert

Bei der Weltmeisterschaft vor wenigen Tagen überraschte sie mit Platz fünf. Nun ist die Neubrandenburgerin auch in München dabei.
Neubrandenburg

Ganz so überraschend kommt diese Meldung nun nicht mehr, für Freude und Erleichterung hat sie aber trotzdem gesorgt. Claudine Vita, Diskuswerferin des SC Neubrandenburg, ist offiziell für die Leichtathletik-Europameisterschaften in München nominiert worden.

Das gab der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV)Freitagmittag in einer Mitteilung bekannt. Die Leichtathletik-Europameisterschaften bilden vom 15. bis zum 21. August das Herzstück der European Championships 2022 in München, bei denen in insgesamt neun Sportarten Europameister-Titel vergeben werden.

Der DLV hat für die zweite Heim-EM in Folge zunächst 112 Athletinnen und Athleten in sein Team berufen und wird damit voraussichtlich eine etwas kleinere Mannschaft an den Start schicken als 2018 – damals waren für die Titelkämpfe in Berlin 128 DLV-Athletinnen und -Athleten nominiert worden.

Frühere SCN-Athletin Weißenberg ist auch in München dabei

Claudine Vita überraschte erst vor wenigen Tagen bei der Weltmeisterschaft in Eugene (USA), als sie als beste Deutsche den fünften Platz belegen konnte. Nun steht für die 25-Jährige mit der EM in München der nächste Karrierehöhepunkt auf dem Programm.

Neben Vita steht mit der Mehrkämpferin Sophie Weißenberg zusätzlich eine Athletin im EM-Aufgebot, die einst auch dem SC Neubrandenburg angehörte. Mittlerweile startet Weißenberg für Bayer 04 Leverkusen und war auch kürzlich bei der Weltmeisterschaft in Amerika am Start. Nach drei Fehlversuchen im Weitsprung stieg sie aber vorzeitig aus dem Wettbewerb aus.

 

zur Homepage