FUßBALL 3. LIGA

Babyglück pusht Hansa-Kicker

Beim Gastspiel in München musste Fußball-Drittligist Hansa Rostock noch auf Bentley Baxter Bahn verzichten. Nun ist er wieder dabei.
Hansa-Kicker Bentley Baxter Bahn (links) steht dem Tabellenführer wieder zur Verfügung.
Hansa-Kicker Bentley Baxter Bahn (links) steht dem Tabellenführer wieder zur Verfügung. Peter Krüger
Rostock ·

Diese Rolle ist für Fußball-Drittligist Hansa Rostock eher ungewohnt. Denn seit dem 1:0-Auswärtssieg beim FC Bayern München II sind die Hanseaten Tabellenerster – und nunmehr die Gejagten statt die Jäger.Für Trainer Jens Härtel spielt der Sprung auf Platz eins (erstmals seit dem 1. Spieltag) ohnehin eine nicht ganz so wichtige Rolle. Egal ob nun Erster oder Zweiter – Härtel kratzt mit seiner Truppe so intensiv am Zweitligaaufstieg, wie es schon lange keine Hansa-Truppe tat.

 

Made with Flourish

„Es ist ein enges Rennen. Wenn du so lange dabei bist, willst du das Ding über die Ziellinie bringen“, sagte der Hansa-Coach. „Wir haben aber schwere Spiele vor uns. Deshalb müssen wir von Spiel zu Spiel denken”, so Härtel.

Gegner ist eine abgezockte Truppe

Und das nächste Spiel steht schon am Mittwochabend (19 Uhr im Ostseestadion) auf dem Programm. Gegner ist der SV Wehen Wiesbaden, eine Mannschaft, die laut Härtel den Aufstiegstraum selbst auch noch nicht begraben hat. Ohnehin seien die Hessen eine „abgezockte Mannschaft mit unglaublich physischer Wucht, sowohl körperlich als auch im Tempo. Sie sind gut bei Standards und im Umschaltspiel“, beschrieb der 51-Jährige die Stärken des Tabellen-Fünften.

Doch als Tabellenführer kann man natürlich auch ruhigen Gewissens auf die eigenen Stärken schauen. Dazu zähltt unter anderem, dass die Rostocker nach eigener Führung bislang jedes Saisonspiel gewannen. „Ja, das ist tatsächlich schon eine Stärke von uns. Das kann gerne noch ein paar Wochen so weitergehen”, wünscht sich Härtel.

Scherff brummt Sperre ab

Beim Thema Personal ist Härtel für das kommenden Heimspiel hingegen schon wunschlos glücklich. Außer Maurice Litka (Kreuzbandriss) und Lukas Scherff (Gelb-Rot-Sperre) stehen alle Kicker zur Verfügung. Mit dabei ist also auch wieder Mittelfeldspieler Bentley Baxter Bahn, der zuletzt in München noch gefehlt hatte, weil er Vater wurde. „Er ist wieder ins Training eingestiegen und gibt richtig Gas. Das Ganze scheint ihn zu pushen.” Wenn jetzt nach dem Babyglück nun bald noch das Aufstiegsglück dazukäme, wäre die Welt nicht nur für Hansa-Kicker Bahn perfekt.

 

 

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage