:

Bergring-Arena Treff der Speedway-Asse

Zum 15. Mal kämpfen internationale Speedway-Asse zu Pfingsten in der Teterower Bergring-Arena um den Auerhahnpokal.
Zum 15. Mal kämpfen internationale Speedway-Asse zu Pfingsten in der Teterower Bergring-Arena um den Auerhahnpokal.
Heiko Brosin

Anlässlich des 96. Teterower Bergringrennens geht es zu Pfingsten traditionell nicht nur auf der berühmten Grasbahn um Pokale.

Am Sonnabend um 19 Uhr wird in der BergringArena zum 15. Mal um den Auerhahnpokal gekämpft. Am Start sind Speedway-Asse aus zehn Nationen. Die Ausgeglichenheit des Fahrerfeldes verspricht einmal mehr eine sehr spannende Veranstaltung.
Das Rennen ist zugleich eine erste wichtige Probe mit Blick auf die große Premiere am 10. September: Dann steigt in der Teterower Arena der erste Grand Prix, ein Rennen im Kampf um die Einzel-WM. Die Generalprobe gibt es dann am 26. August mit dem Schildbürgerpokal. Vielleicht gelingt ja bei der diesjährigen Auflage des Auerhahnpokals, erstmals einem Deutschen der Sprung aufs Siegerpodest. Ihre Chance suchen der Dohrener Tobias Kroner, Mathias Schultz vom MC Wittstock sowie der Olchinger Martin Smolinski. Alle wollen ihre Anwartschaft auf die Veranstalter-Wildcard für den Grand Prix und/oder auf einen der beiden Reserveplätze geltend machen.

Am Sonntag ab 20 Uhr veranstaltet dann der MC Güstrow sein traditionelles Speedwayrennen im Kampf um den Pfingstpokal. Auch hier sind wieder Klassefelder zu erleben.