Starke Darmstädter (Blau) rangen die Hanseaten nieder.
Starke Darmstädter (Blau) rangen die Hanseaten nieder. Peter Krüger
Fussball 2. Bundesliga

Blackout bringt Hansa Rostock auf Verliererstraße

Der Fußball-Zweitligist von der Ostseeküste musste in Darmstadt eine klare Pleite hinnehmen.
Darmstadt

Das war irgendwie ein gebrauchter Samstagabend. Denn Fußball-Zweitligist Hansa Rostock musste nach zwei Ligasiegen in Folge mal wieder eine Niederlage einstecken, eine ziemlich hohe zudem. Beim SV Darmstadt 98 verloren die Hanseaten klar und deutlich mit 0:4.

Hansa-Trainer Jens Härtel schickte zu Beginn des Spiels genau die Elf aufs Spielfeld, die auch beim 2:1-Heimsieg vor einer Woche gegen Arminia Bielefeld begann. Die jedoch musste schon nach vier gespielten Minuten einen Schock hinnehmen.

Früher Gegentreffer zeigte Wirkung

Der sonst so souveräne Kapitän und Torhüter Markus Kolke sorgte mit einem schwerwiegenden Blackout für die frühe Führung der Hausherren. Phillip Tietz nutzte Kolkes Fehler eiskalt zur eigenen Führung. Der Gegentreffer zeigte Wirkung, Darmstadt nahm den Schwung mit, Hansa war verunsichert.

Folgerichtig fiel dann auch noch das 0:2 (Torschütze: Marvin Mehlem) nach 18 Minuten. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel wurde Hansa mutiger, wurde aber sofort mit dem 0:3 ausgebremst. Wieder war es Phillip Tietz, der für die "Lilien" traf. Wenige Sekunden später hatte Hansas John Verhoek per Kopf die große Chance zum 1:3, ließ diese Gelegenheit aber ungenutzt liegen.

Tobias Kempe setzte mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 74. Minute den Schlusspunkt.

zur Homepage