FUßBALL

Cacau hat Halbfinale im MV-Pokal ausgelost

In Rostock wurden die Halbfinalspiele um den Fußball-Landescup ausgelost. Ein Ex-Nationalspieler war der Glücksbote.
Thomas Krause Thomas Krause
Ex-Natiolanspieler Cacau (links) loste das Halbfinale um den MV-Landespokal aus.
Ex-Natiolanspieler Cacau (links) loste das Halbfinale um den MV-Landespokal aus. Dennis Bacher
Rostock.

Im Halbfinale um den diesjährigen Landespokal hat Fußball-Landesligist Penzliner SV die große Chance, erstmals in seiner Geschichte ins Finale einzuziehen. Der Verein trifft auf Oberligist Torgelower FC Greif und dürfte in der Partie nicht chancenlos sein.

Das ergab die Auslosung am Dienstag in Rostock. Als Glücksbote fungierte Ex-Nationalspieler Cacau. Im zweiten Halbfinale treffen Verbandsligist FC Mecklenburg Schwerin und der Sieger der Partie 1. FC Neubrandenburg/FC Hansa Rostock aufeinander. Dieses Spiel wird am 6. März in Neubrandenburg ausgetragen, Anstoß ist um 19 Uhr. Die genauen Spieltermine für die beiden Halbfinalpaarungen stehen noch nicht fest.

Penzliner wollen kämpfen

Beim Penzliner SV, der als souveräner Tabellenführer der Landesliga Ost den Aufstieg in die Verbandsliga anpeilt, freut man sich bereits auf die Partie gegen den Oberligisten aus Torgelow. „Wir sind klarer Außenseiter, das wissen wir. Aber für die Torgelower wird es kein Spaziergang werden, wenn sie ins Finale wollen. Hier wird gekämpft”, sagte Präsident Joachim Kowal, der seinen Verein nicht chancenlos sieht: „Im Pokal ist ja immer vieles möglich”.

Die Penzliner hatten im Viertelfinale für einen Paukenschlag gesorgt, als sie Verbandsliga-Tabellenführer MSV Pampow mit 3:0 aus dem Pokalwettbewerb warfen. In den vergangenen vier Jahren hatte Drittligist FC Hansa Rostock den Landespokal gewonnen. Im Vorjahr setzte sich Hansa gegen den FC Mecklenburg Schwerin mit 2:1 durch. Die Rostocker gelten auch in dieser Saison als der große Pokalfavorit.

zur Homepage