LEICHTATHLETIK

Claudine Vita wirft Olympianorm

Beim kleinen Sportfest des SC Neubrandenburg gab es ansehnliche Ergebnisse. Ein junger Kugelstoßer glänzte mit beachtlicher Weite.
Claudine Vita vom SCN kämpft um ein Ticket für die Olympischen Spiele.
Claudine Vita vom SCN kämpft um ein Ticket für die Olympischen Spiele. Frank Benischke
Claudio Stoessel glänzte mit 19,34 Metern.
Claudio Stoessel glänzte mit 19,34 Metern. Thomas Krause
Neubrandenburg ·

Diskus-Ass Claudine Vita hat beim Leichtathletik-Sportfest des SC Neubrandenburg für das herausragende Ergebnis gesorgt. Der 24-jährige Schützling des Trainerduos Dieter Kollark und Astrid Kumbernuss warf den Diskus in ihrem letzten Versuch auf 63,52 Meter und übertraf damit die Olympianorm (63,50). Mit Kristin Pudenz und Shanice Craft haben in diesem Jahr schon zwei Diskuswerferinnen die Norm geworfen. Drei DLV-Werferinnen fahren nach Tokio.

„Das ist das, was wir uns vorgenommen hatten. Ich bin zufrieden”, sagte Claudine Vita. Die persönlichen Probleme der vergangenen Wochen, weshalb sie auch das topbesetzte Wurfmeeting im heimischen Jahnstadion kurzfristig abgesagt hatte, scheinen Geschichte. Sie sehe sich auf einem guten Weg, sagte die SCN-Sportlerin: „Und ich hoffe, dass bei den Meetings in Schönebeck und Halle noch etwas an Weite hinzukommt.”

Claudio Stoessel knackte die 19-Meter-Marke

Claudine Vita hatte die Norm für die Olympischen Sommerspiele in Tokio bereits 2019 erfüllt, damals warf sie die Scheibe auf 66,64 Meter. Wegen der Coronapandemie und der Verschiebung der Spiele von 2020 auf dieses Jahr lässt der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) die Ergebnisse aus 2019 für die Olympiasaison gelten. Die Athleten müssen die Weite dieses Jahr aber noch einmal bestätigen.

Einen starken Auftritt beim Neubrandenburger Sportfest legte indes auch SCN-Kugelstoßer Claudio Stoessel hin. Mit 19,34 Metern durfte sich der Schützling von Trainer Gerald Bergmann nicht nur über eine persönliche Bestleistung freuen, Stoessel knackte auch erstmals in seiner jungen Karriere die 19-Meter-Marke. Zudem erfüllte er die Norm für die U20-WM im August in Kenia. „Das Ziel am Wochenende war eigentlich eine Weite um die 18,50 Meter. Dass es dann so gut läuft, hat mich sehr gefreut”, sagte der junge Kugelstoßer.

Alle Ergebnisse: ww.ladv.de

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (1)

Da geht noch 'was.
Go for Gold!ü