FUßBALL

Deutsche U17-Mädels lösen EM-Ticket

Die U17-Mädchen sind bei der Fußball-Europameisterschaft im Mai in Litauen dabei. In Greifswald machte das DFB-Team alles klar.
Thomas Krause Thomas Krause
Greta Stegemann (links) und Vanessa Fürst stoppen die Irin Isibeal Atkinson.
Greta Stegemann (links) und Vanessa Fürst stoppen die Irin Isibeal Atkinson. Peter Krüger
Greifswald.

Deutschlands U17-Juniorinnen haben das Ticket für die Endrunde der Fußball-Europameisterschaft gelöst. In ihrem letzten Qualifikationsspiel setzte sich die Mannschaft am Mittwoch in Greifswald gegen Irland mit 2:0 durch. Emilie Bernhardt (15. Minute) und Ivana Fuso (40.+3) per Handelfmeter trafen vor 543 Zuschauern im Volksstadion.

Insgesamt war es ein schwaches Spiel mit wenig Höhepunkten, am Ende feierten die deutschen Mädels aber einen hochverdienten Sieg. „Wir haben nicht unsere beste Leistung gezeigt, aber es war auch schwer gegen die sehr defensiven Irinnen”, sagte U17-Trainerin Anouschka Bernhard. Keine Einsatzchance bekam die Neubrandenburgerin Lina Jubel.

EM-Endrunde vom 9. bis 21. Mai in Litauen

Bereits die ersten beiden Partien des Qualifikationsturniers, das in Neubrandenburg und Greifswald ausgetragen wurde, hatte die DFB-Auswahl gegen Aserbaidschan (5:0) und Island (3:1) gewonnen. Die EM-Endrunde wird vom 9. bis 21. Mai 2018 in Litauen ausgetragen.

Die Europameisterschaft ist ein wichtiger Zwischenstopp auf dem Weg zur U17-Weltmeisterschaft, die vom 13. November bis 1. Dezember 2018 in Uruguay stattfindet. Nur die drei besten Teams der Europameisterschaft sichern sich die WM-Teilnahme.

zur Homepage