FUßBALL

Drei Halbfinalisten im MV-Landespokal stehen fest

Zwei Favoriten und ein Außenseiter stehen in der Vorschlussrunde im Pokal. Der letzte Halbfinalist wird erst im nächsten Jahr ermittelt.
dpa
Oberligist Torgelow (gelbe Trikots) gewann im Halbfinale beim SV Pastow aus der Verbandsliga 2:0.
Oberligist Torgelow (gelbe Trikots) gewann im Halbfinale beim SV Pastow aus der Verbandsliga 2:0. Eckard Berndt
Rostock.

Mit dem Torgelower FC Greif, dem FC Mecklenburg Schwerin und dem Penzliner SV haben sich am Wochenende drei Teams für das Halbfinale im Fußball-Landespokal von Mecklenburg-Vorpommern qualifiziert.

Der Sieger aus der Partie zwischen dem 1. FC Neubrandenburg und Cup-Verteidiger FC Hansa Rostock komplettiert die Vorschlussrunde. Das Spiel wird erst im nächsten Jahr stattfinden, da Hansa am Samstag ein Ligaspiel gegen den VfR Aalen (1:1) zu bestreiten hatte.

Penzliner SV sorgt für Überraschung

Oberligist Torgelow gewann im Halbfinale beim SV Pastow aus der Verbandsliga mit 2:0 (1:0), Vorjahresfinalist Mecklenburg Schwerin fertigte den Oberligisten Malchower SV 90 mit 6:0 (2:0) ab. Für die Überraschung sorgte der Landesligist Penzliner SV, der den Verbandsliga-Spitzenreiter MSV Pampow mit 3:0 (1:0) bezwang.

Das Finale wird am 25. Mai 2019 stattfinden. Der Sieger ist für die erste Runde des DFB-Pokals 2019/2020 qualifiziert.

zur Homepage