KAMPFSPORT

Ein Sport zwischen Hass und Liebe (Video)

Über 600 Zuschauer feierten bei der Wolgaster Kampfkunstgala vor den Toren Usedoms speaktakulären Kampfsport im Ring. Am Ende kamen alle auf ihre Kosten. Und auch der Ringarzt hatte zu tun.
Peter Krüger Peter Krüger
Im Hauptkampf des Abends wurde sich nichts geschenkt. Der Düsseldorfer Daniel Alberti (unten) gewann gegen den Italiener
Im Hauptkampf des Abends wurde sich nichts geschenkt. Der Düsseldorfer Daniel Alberti (unten) gewann gegen den Italiener Gennaro Micillo durch T.K.o. Peter Krüger
Wolgast.

Kampfsportabende sind und bleiben anrüchige Events. Man liebt oder man hasst sie. Die über 600 Zuschauer, die zuletzt der 2. Wolgaster Kampfkunstgala beiwohnten, werden sie mit Sicherheit lieben.

Und nach den 13 erlebten Kämpfen (Boxen, Kickboxen, MMA) tun sie es sogar noch um einiges mehr. Denn diese Fights boten jede Menge Spektakel. Jeder, egal ob Sieger oder Unterlegene, wurde vom Publikum gefeiert.

Wunde wurde getackert und genäht

In der letzten Sekunde des Kampfabends hatte dann auch der Ringarzt, der ansonsten einen sehr ruhigen Abend verlebte, noch alle Hände voll zu tun. Ein Cut des Italieners Gennaro Micillo, der im Hauptkampf des Abends gegen den späteren Sieger Daniel Alberti harte Faustschläge einstecken musste, wurde noch in der Ringecke getackert (am Ende des Videos deutlich zu hören). Später in der Kabine wurde seine Wunde über dem Auge noch genäht.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wolgast

zur Homepage