Unsere Themenseiten

Boxen

:

Ex-Weltmeister Sebastian Sylvester feiert Trainerdebüt

Boxweltmeister Sebastian Sylvester betätigt sich jetzt als Trainer.
Boxweltmeister Sebastian Sylvester betätigt sich jetzt als Trainer.
Peter Krüger

Als Boxprofi holte er so einige Weltmeistertitel. Nun kehrt Sebastian Sylvester als Trainer an den Ring zurück. Sein Schützling Dennis Lewandowski kämpft am Sonntag um den Deutschen Meistergürtel.

Der ehemalige Boxweltmeister Sebastian Sylvester ist nach jahrelanger Faustkampf-Abstinenz wieder zurück am Ring. Und zwar als Trainer des Greifswalder Profiboxers Dennis Lewandowski. Seit nunmehr knapp zwei Monaten schon bilden die beiden ein Duo, welches heute Abend auf der Hamburger Reeperbahn gerne den ersten gemeinsamen Gürtel um Lewandowskis Hüfte schwingen lassen würden.

Um eine Hüfte, die in den letzten Wochen sichtlich geschmolzen ist. „Knapp zwanzig Kilo sind runter”, freut sich Trainer Sylvester, „Dennis hat wirklich sehr gut mitgezogen und super trainiert”. Auch Lewandowski selbst fühlt sich sichtlich wohl. „Ich freue mich ungemein auf diesen Kampf”, so der Schwergewichtsboxer, der mit dem Kampfnamen „Der Ostseehammer” ziemlich furchtlos durch das Seilquadrat zieht.

Zweimal wurde dieser Fight gegen den Frankfurter Boris Estenfelder schon abgesagt, zweimal waren es Verletzungen der beiden Boxer, die einen Kampf unmöglich machten. Nun soll der Faustkampf um den Deutschen Meistertitel jedoch endlich stattfinden – in der Großen Freiheit 36 auf der sündigen Meile Hamburgs.

Auch Lewandowskis Bruder wieder am Start

Auch Lewandowskis jüngerer Bruder Christian steigt bei dieser Veranstaltung in den Ring, er boxt gegen den Georgier Tamasz Zadishvili. „Die georgischen Boxer sind alle technisch sehr gut ausgebildet”, sagt sein Trainer Martin Dachschütt, „doch Christian hat eine gute Vorbereitung hinter sich und ist wieder voll ins Boxen vernarrt”. Sein Schützling hatte die Boxhandschuhe eigentlich schon an den Nagel gehängt – zu sehr ließ er sich von zwei Niederlagen entmutigen.

Nach anderthalb Jahren „schöpferischer Pause” ist er nun jedoch wieder zurück, besser und stärker als je zuvor. Heute Abend will er den Beweis liefern und sich den Internationalen Deutschen Meistertitel sichern. „Ich will und werde gewinnen, egal wie”, lässt Christian Lewandowski wissen.