KRAFTSPORT

Friedländer stellt in den USA vier Weltrekorde auf

Für Jan Augustat hat sich die weite Reise nach Chicago gelohnt. Ohnehin war das MV-Team top drauf.
Jan Augustat (Mitte) räumte in Amerika mächtig ab.
Jan Augustat (Mitte) räumte in Amerika mächtig ab. Privat
Chicago ·

Kraftsportler Jan Augustat hat bei den Welttitelkämpfen der „World United Amateur Powerlifting“ (WUAP) in Chicago (USA) nicht nur souverän den Titel im Powerlifting (Kraftdreikampf) bei den Masters 3 (50 bis 54 Jahre) in der Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm Körpergewicht gewonnen.

Der 50-Jährige vom TSV Friedland 1814 stellte bei den Kniebeugen mit 192,5 kg, dem Bankdrücken mit 115,0 kg, dem Kreuzheben mit 192,5 kg und der Gesamtleistung im Kraftdreikampf von 500 kg jeweils auch neue Weltrekorde auf.

MV-Team war erfolgreich

„Nachdem beim dritten Durchgang Kniebeugen ein Helfer zu früh an die Hantel griff, habe ich noch einen zusätzlichen vierten Versuch von der Wettkampfleitung bekommen. Ich konnte dann zum Glück die 192,5 Kilogramm bewältigen. Das hatte mich aber viel Kraft gekostet. Umso glücklicher bin ich jetzt, die 500 Kilogramm-Grenze in der Gesamtbilanz doch noch erreicht zu haben“, freute sich der neue Champion. Das Team aus Mecklenburg-Vorpommern durfte sich jedoch dank zweier Kraftdreikämpfer von Eintracht Zinnowitz noch über weitere WM-Medaillen freuen.

Ebenfalls bei den Masters 3 konnte sich Conny Händel in der Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm einmal Gold und einmal Silber sichern. Der Usedomer wurde im Einzelwettkampf Weltmeister im Kreuzheben mit 180 Kilogramm. Als Vize-Weltmeister stieg er im Powerlifting mit der Gesamtleistung von 485 Kilogramm (Kniebeuge: 167,5 kg, Bankdrücken: 110 kg, Kreuzheben: 207,5 kg) vom Heber-Podest. Marco Lamprecht (Masters 2, 45 bis 49 Jahre) erwies sich in der Gewichtsklasse bis 110 Kilogramm Körpergewicht als das Maß der Dinge.

Dreifacher Weltmeister fungierte als Coach

Der Eintracht-Recke wurde mit insgesamt 622,5 Kilogramm Powerlifting-Champion und bewältigte dabei auf der Bank (137,5 kg), im Kniebeugen (255 kg) und beim Kreuzheben (230 kg). Beim WM-Einzelwettkampf im Kreuzheben (200 Kilogramm) konnte Marco Lamprecht Platz zwei für sich verbuchen.

Fürsorglich betreut und fachmännisch gecoacht wurde das Team von keinem Geringeren als dem ehemaligen dreifachen Weltmeister im Bankdrücken, Volker Stamm aus Friedland.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Chicago

zur Homepage