FUßBALL

Greif-Kapitän vor Wechsel nach Neustrelitz

In der Oberliga ruht derzeit der Fußball. Doch hinter den Kulissen gibt es einige Bewegung, unter anderem beim Torgelower FC Greif.
Thomas Krause Thomas Krause
Greifs Abwehrspieler Kevin Riechert liebäugelt mit einem Wechsel zur TSG Neustrelitz.
Greifs Abwehrspieler Kevin Riechert liebäugelt mit einem Wechsel zur TSG Neustrelitz. Andy Buenning
Torgelow.

In der Fußball-Region bahnt sich ein überraschender Wechsel an: Kevin Riechert, Kapitän beim Oberligisten Torgelower FC Greif, steht vor dem Absprung bei den Vorpommern. Sein neuer Club könnte ab der neuen Saison Liga-Kontrahent TSG Neustrelitz sein.

Der 29 Jahre alte Abwehrspieler bestätigte dem Nordkurier, dass es Gespräche mit beiden Vereinen gegeben habe, die inzwischen auch abgeschlossen seien. „Entschieden ist aber noch nichts”, sagte Riechert.

Er betonte, dass Geld bei seinen Überlegungen keine Rolle spiele. „In Torgelow sind die Bedingungen top, dort fühle ich mich sehr wohl. Aber ich bin in einem Alter, in dem ich sportlich noch mal etwas Neues probieren könnte. Und das kann ich mir auch vorstellen”, sagte er.

Bis zum Spiel in Wismar soll es Klarheit geben

Bis zum Rückrundenstart am 23. Februar beim FC Anker Wismar soll es aber Klarheit geben, wohin die Reise des Fußballers geht. Der Neubrandenburger spielt die dritte Saison beim TFC Greif, sein Vertrag läuft im Sommer aus.

Beim Club aus Vorpommern bedauert man die Entwicklung in Sachen Kevin Riechert. „Es sieht so aus, als wenn Kevin uns verlässt. Aber im Sport ist das manchmal so”, sagte Peter Jandt, sportlicher Leiter beim TFC Greif, und fügte hinzu: „Wenn es so kommen sollte, dann bleiben drei Jahre, in denen wir sehr erfolgreich zusammengearbeitet haben.”

In den vergangenen Tagen sei alles sauber gelaufen. Kevin habe frühzeitig signalisiert, dass es Gespräche mit einem anderen Verein gebe. „Das ging sehr fair zu, das spricht für seine Einstellung”, sagte Jandt.

Zwei weitere Kicker vorm Absprung?

Der Torgelower FC Greif könnte im Sommer jedoch nicht nur seinen Kapitän verlieren, sondern zwei weitere Leistungsträger. Denn auch die Verträge von Nick Stövesand und Toni Schmidt, die 2016 gemeinsam mit Riechert vom 1. FC Neubrandenburg an die Uecker gewechselt waren, laufen im Juni aus.

Da sowohl bei Stövesand als auch bei Schmidt berufliche Veränderungen anstehen, sind auch hier Vereinswechsel nicht ausgeschlossen. „Wir haben in Torgelow sehr gute Rahmenbedingungen, das wissen die Spieler. In den nächsten Wochen wird es mit den beiden Spielern Gespräche geben”, sagte Greifs sportlicher Leiter.

zur Homepage