Chris Eidhof (vorn rechts) gewann den 29. Neubrandenburger Halbmarathon.
Chris Eidhof (vorn rechts) gewann den 29. Neubrandenburger Halbmarathon. Thomas Krause
Über die 5 Kilometer gingen 64 Sportler an den Start.
Über die 5 Kilometer gingen 64 Sportler an den Start. Thomas Krause
Vytas Huth vom TC Fiko Rostock gewann die MV-Landesmeisterschaft.
Vytas Huth vom TC Fiko Rostock gewann die MV-Landesmeisterschaft. Thomas Krause
Bettina Köhler (HSV) holte sich den Titel bei den Frauen.
Bettina Köhler (HSV) holte sich den Titel bei den Frauen. Thomas Krause
Laufsport

Halbmarathon-Titel gehen nach Rostock und Neubrandenburg

In Neubrandenburg wurden die Landesmeister über die halbe Marathondistanz ermittelt. Es gab auch Kritik.
Neubrandenburg

Bettina Köhler vom HSV Neubrandenburg und Vytas Huth vom TC Fiko Rostock sind die neuen Halbmarathon-Landesmeister Mecklenburg-Vorpommerns: Die HSV Frau setzte sich in 1:39,19 Stunden vor Jana Schwarz (PSV Wismar, 1:41,31) und Jeanette Kiesow (HSV, 1:43,40) durch. Die als Top-Favoritin gehandelte Madlen Nehring vom HSV musste wegen einer Verletzung passen.

Der Rostocker Huth, der sich lange Zeit ein Duell mit HSV-Mann Mirko Hinz lieferte, rannte am Ende einem sicheren Sieg entgegen. Platz zwei und drei gingen an die Neubrandenburger Turbine-Läufer Olaf Henkel (1:22,23) und Christian Kittler (1:24,20). Hinz fiel nach muskulären Problemen auf Rang acht (1:27,19) zurück. „Mit dem Titel bin ich natürlich zufrieden, ich wäre nur gern schneller gelaufen. Aber ich hatte heute keine guten Beine”, sagte Huth. Schon bei der letzten Halbmarathon-Meisterschaft hatte mit Uwe Kleinschmidt ein Rostocker Fiko-Mann den MV-Titel gewonnen.

Am Start waren insgesamt 185 Sportler

Schnellster Läufer am Samstag im Neubrandenburger Kulturpark war allerdings Chris Eidhof aus Fürstenberg (Brandenburg), der jedoch nicht am MV-Titelkampf teilnehmen durfte. Er erreichte das Ziel in 1:19,01. Auch Eidhof, Bestzeit über die 21,1 Kilometer 1:13, wäre gern schneller gerannt. „Aber das war heute leider nicht möglich”, sagte er. Auch die zweitschnellste Frau beim Halbmarathon kam nicht in die MV-Titelwertung. Steffi Dangschat vom SV Waren/Laufteam lief die zehn Runden in 1:39,52; sie war aber nicht für die Landesmeisterschaft gemeldet.

Am Start beim 29. Neubrandenburger Halbmarathon, der vom Hochschulsportverein ausgerichtet wurde, waren 185 Ausdauersportler. Wegen der Bauarbeiten an der Stadthalle gab es Änderungen an der Strecke sowie im Start- und Zielbereich. Zentraler Punkt mit Umkleideräumen und Organisationsbüro war dieses Jahr das im Lessing-Gymnasium. Das wiederum rief Kritik bei Läufern hervor, weil sowohl für Frauen als auch für Männer nur jeweils eine Toilette zur Verfügung stand. „Ja, das war ein Problem. Wir nehmen die Kritik an und werden das Ganze auswerten”, sagte Angelika Schlender-Kamp, Laufgruppen-Chefin beim HSV. Insgesamt sei man mit den neuen Begebenheiten aber durchaus zufrieden gewesen.

zur Homepage