Alle Karten zurückgegeben

Hansa-Fans boykottieren Spiel in Hamburg wegen 2G-Regel

Hansa Rostock verzichtet im Hochrisikospiel am Sonntag beim FC. St. Pauli auf Fan-Unterstützung. Kontrahent St. Pauli versteht das sogar.
dpa
Auf St. Pauli müssen die Hansa-Fußballer auf ihre Fans verzichten.
Auf St. Pauli müssen die Hansa-Fußballer auf ihre Fans verzichten. Peter Krüger
Rostock

Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock verzichtet im Hochrisikospiel am Sonntag beim FC. St. Pauli (13.30 Uhr) auf Fan-Unterstützung. Der Verein nimmt sein Karten-Kontingent nicht wahr. Als Grund wurde die im Hamburger Millerntor-Stadion geltende 2G-Regelung angegeben. Nach dieser dürfen nur geimpfte oder nachweislich genesene Menschen in die Arena.

Lesen Sie auch: Fussball: Abwehrrecke Meißner sieht Hansa auf richtigem Weg

St.-Pauli-Trainer Timo Schultz bedauert das Fernbleiben der Gästefans. „Ich freue mich grundsätzlich immer, wenn Gästefans im Stadion sind, weil das dazugehört. Das Aneinanderreiben der Fans spielt an solchen Spieltagen eine wichtige Rolle. Dass das seit eineinhalb Jahren nicht so richtig möglich ist, ist schon schade”, sagte der Coach. „Die Entscheidung der Rostocker gilt es aber zu respektieren und zu akzeptieren. Wir würden uns alle wünschen, dass es weder ein 2G noch ein 3G gibt, sondern dass ein Stück weit Normalität einkehrt. Das ist momentan leider noch nicht möglich”, sagte Schultz.

„John ist ein sehr wuchtiger Stürmer”

Die Hamburger haben die zurückliegenden vier Ligaspiele gewonnen und sind Tabellenführer. Aufsteiger Hansa Rostock war nur in einem der jüngsten vier Spiele siegreich. Schultz warnt aber vor allem vor dem ehemaligen St.-Pauli-Stürmer John Verhoek, der mit sechs Toren der einzige Spieler von Hansa Rostock ist, der mehrfach getroffen hat. „John ist ein sehr wuchtiger Stürmer, der seine Stärken im Strafraum und einen guten Abschluss hat”, betonte er.

Das könnte Sie auch interessieren: Menschenverachtend: Hansa bekommt seine extremen Fans nicht in den Griff

Hansa Rostock geht indes ersatzgeschwächt in das Nordderby beim Tabellenführer. Verteidiger Calogero Rizzuto fällt wegen der fünften Gelben Karte, die er im Heimspiel gegen den SV Sandhausen (1:1) kassierte, ebenso aus wie der erkrankte Mittelfeldspieler Svante Ingelsson. Zudem ist der Einsatz des ehemaligen St.-Pauli-Profis Bentley Baxter Bahn fraglich. „Er hat Kniebeschwerden”, sagte Hansa-Trainer Jens Härtel am Freitag.

[Pinpoll]

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage

Kommentare (3)

Es gab doch keine Karten füt diese Spinner....Die Zecken aus Hamburg sind auch nicht besser aber nicht so blöd wie die Hansatrottel.

gilt 2G!

HR liegen aktuell gleich auf, 97. Was ist der Grund? -Zeigt her eure Haltung, lasst euch nicht impfen? - Das Abweisen eines freundlichen und vielleicht bekannten Gesichts, weil nicht geimpft? - Der Aufwand der Kontrolle überhaupt? - Das Tragen der Maske über Nase und Mund im Zug, was schon beim Einkaufen schwer fällt? - Weil nur eine begrenzte Zahl ins Stadion darf?