FUßBALL 3. LIGA

Hansa hat es schon wieder getan – Sieg in der Schlusssekunde

Last-Minute-Wahnsinn im Ostseestadion! Fußball-Drittligist Hansa Rostock dreht das Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern.
Riesiger Jubel bei Rostocks Siegtorschützen Damian Roßbach (Mitte) und Pascal Breier (links) sowie Lion Lauberbach.
Riesiger Jubel bei Rostocks Siegtorschützen Damian Roßbach (Mitte) und Pascal Breier (links) sowie Lion Lauberbach. Peter Krüger
Rostock ·

Sie haben es schon wieder getan – Heimsieg in der Schlussekunde. Hansa Rostock hat sich im Kampf um den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga zurückgemeldet. Drei Tage nach dem 0:1 beim VfB Lübeck bezwang das Team von Trainer Jens Härtel am Samstag daheim den 1. FC Kaiserslautern mit 2:1 (0:1) und verbesserte sich vorerst auf den zweiten Tabellenrang der 3. Liga.

Nik Omladic (47. Minute) und Damian Roßbach (90.+5) erzielten die Tore für die Mecklenburger. Kevin Kraus (25. Minute) traf für die Pfälzer, deren Trainer Marco Antwerpen in der Nachspielzeit die Rote Karte sah.

Mit acht Neuen in der Startelf im Vergleich zur Pleite beim Abstiegskandidaten in Lübeck fanden die Hausherren überhaupt nicht ins Spiel. Offensiv taten sich die Hanseaten schwer, die Gäste aus Kaiserslautern standen hinten ziemlich sicher.

Die Gäste hatten die besseren Torchancen

Und konnten ihrerseits sogar für Akzente in der Offensive sorgen. Kraus köpfte nach einem Freistoß von Hendrick Zuck unhaltbar für Hansa-Torhüter Markus Kolke ein.

Der Ausgleich fiel direkt nach Wiederanpfiff, als Omladic nach einer Vorlage von Bentley Baxter Bahn entschlossen zu seinem dritten Saisontreffer einschoss. Doch auch danach taten sich die Rostocker schwer.

Die Gäste hingegen tauchten immer wieder gefährlich vor dem Rostocker Tor auf. Belohnt wurden sie jedoch nicht für ihre Bemühungen. Vielmehr bescherte Roßbach den Hanseaten in der Nachspielzeit den glücklichen Dreier.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage