3. LIGA FUßBALL

Hansa hat Respekt vor Angstgegner Lotte

Von insgesamt fünf Spielen gegen Lotte verloren die Kicker von Hansa Rostock gleich vier. Diese Bilanz soll nun aber aufgebessert werden.
Peter Krüger Peter Krüger
Hansas Nummer eins Ioannis Gelios (rechts/hier mit Torwarttrainer Dirk Orlishausen) feierte am Mittwoch seinen 27. Geburtstag.
Hansas Nummer eins Ioannis Gelios (rechts/hier mit Torwarttrainer Dirk Orlishausen) feierte am Mittwoch seinen 27. Geburtstag. Peter Krüger
Rostock.

Das Ostertänzchen mit dem 1. FC Kaiserslautern inklusive dem 2:0-Auswärtssieg auf dem Betzenberg ist abgehakt, die zwei darauf folgenden freien Tage sind längst Geschichte. Nun heißt es für die Drittliga-Fußballer des FC Hansa Rostock wieder volle Konzentration auf die nächste Aufgabe – und diese erscheint auf den ersten Blick als eine recht einfach zu lösende zu sein.

Denn der zu empfangende Gegner, die Sportfreunde aus Lotte, steht aktuell nur auf Platz 15 und kommt am Samstag mit sechs Niederlagen aus den letzten acht Spielen nicht gerade mit dem allergrößten Selbstbewusstsein ins Ostseestadion (14 Uhr). Doch genau da schlägt Hansa-Trainer Jens Härtel – wie so oft – Alarm.

„Lotte braucht die Punkte im Abstiegskampf unbedingt”, weiß der 49-Jährige, „sie werden alles reinhauen und viel investieren”. Härtel wünscht sich jedoch von seinen Mannen, „dass sie ordentlich dagegenhalten”. Das wird auch bitter nötig sein, wenn die Hanseaten den fünften Tabellenplatz verteidigen wollen.

Nur eine Partie hat Hansa bisher gegen Lotte gewonnen

Lotte ist, egal wie schlecht sie auch gerade drauf sind, so etwas wie ein Angstgegner für die Rostocker. Von bisher fünf Aufeinandertreffen gewannen die Sportfreunde immerhin vier, lediglich ein Spiel konnte Hansa für sich entscheiden.

Doch welches Personal soll dabei helfen, damit die erhofften drei Punkte auch im Norden bleiben? Da siebt Härtel im Vorfeld schon mal aus. Neben Stürmer Marco Königs, für den die Saison definitiv beendet ist, wird auch Lukas Scherff nicht im Kader stehen.

„Lukas wird heute einen operativen Eingriff haben, bei dem wird dann geschaut, was mit dem Kreuzband ist”, gibt Härtel bekannt. Bei Pascal Breier hingegen muss abgewartet werden, wie sich seine Mittelohrenentzündung entwickelt. Guillaume Gros und Marcel Hilßner kehrten am Mittwoch indes wieder auf den Trainingsplatz zurück.

Torwart feierte seinen 27. Geburtstag

Und begrüßten dort Torhüter Ioannis Gelios, der an diesem Tag seinen 27. Geburtstag feierte. „Drei Punkte am Wochenende als Geschenk, das würde mir absolut reichen”, ließ der Keeper wissen.

Etwas feiern könnte gegen Lotte auch einer seiner Mitspieler. Stefan Wannenwetsch steht gegen die Westfalen vor seinem 100. Drittligaspiel und wäre damit der erste Hanseat, der diese Marke knacken würde. Ein würdiger Rahmen für einen Heimsieg gegen „Angstgegner” Lotte ist also zweifelsohne vorhanden.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage