FUßBALL

Hansa in Top-Besetzung gegen Duisburg

Den Rostocker Drittliga-Fußballern steht ein Top-Duell ins Haus. Der Tabellenführer kommt ins Ostseestadion.
Thomas Krause und Dirk Harten Thomas Krause und Dirk Harten
Mittelfeldspieler Mirnes Pepic (rechts, im Spiel gegen 1860 München) steht wieder im Hansa-Kader.
Mittelfeldspieler Mirnes Pepic (rechts, im Spiel gegen 1860 München) steht wieder im Hansa-Kader. Andy Buenning
Rostock.

Nach dem Peinlich-Auftritt bei Schlusslicht Carl Zeiss Jena will Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock zurück in die Erfolgsspur und kann dabei nahezu Bestbesetzung aufbieten. Beim Spitzenspiel am Samstag gegen Tabellenführer MSV Duisburg (14 Uhr, Ostseestadion) wird Mirnes Pepic wieder im Kader der Rostocker stehen. Der Mittelfeldspieler brummte beim 1:3 in Jena eine Gelb-Sperre ab.

Negative Folgen nach der Pleite in Jena befürchtet Hansa-Trainer Jens Härtel nicht. Im Gegenteil: „Wenn wir die richtigen Schlüsse daraus ziehen, hatte diese Niederlage vielleicht auch etwas Gutes”, sagte er. Dass seine Mannschaft mit einem Sieg gegen Duisburg wieder aufschließen könnte zum Spitzenreiter, interessiert ihn indes wenig: „Es geht für uns nur darum, Woche für Woche ans Limit zu gehen und Spiele zu gewinnen. Auf die Tabelle brauchen wir jetzt noch nicht zu schauen und auch nicht über irgendetwas reden.”

Duisburgs Trainer ist gespannt auf Entscheidungen

Abwehrspieler Sven Sonnenberg dagegen hat die Tabelle – bei einem Sieg in Jena hätten die Hanseaten Punktgleichheit mit dem Relegationsplatz erreicht – genauer vor Augen: „Wir haben den Sprung nach oben verpasst, sind aber immer noch nahe genug dran und können jetzt gegen Duisburg wieder einiges gutmachen”, so der Schütze des Ehrentreffers in Jena.

Die Duisburger, die zuletzt 2:0 gegen den KFC Uerdingen gewannen, erwarten an der Osteeküste einen unangenehmen Nachmittag. „Wir spielen gegen einen Gegner, der auf Wiedergutmachung aus ist und eine Reaktion zeigen möchte, nachdem man das Spiel in Jena verloren hat”, sagte Trainer Torsten Lieberknecht, der eine „sehr hitzige Atmosphäre und Partie” erwartet, auf die er und seine Spieler sich sehr freuen würden. „Ich denke, dass es viele enge Entscheidungen geben wird. Das wird ganz interessant, wie da die Entscheidungen ausfallen werden”, sagte der Duisburger Trainer.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage