Fußball-Landespokal

Hansa Rostock ballert sich ins Pokal-Viertelfinale

Ohne Probleme haben die Rostocker das Achtelfinale beim Verbandsligisten Güstrower SC gewonnen. Dabei spielten einige Akteure aus der zweiten Reihe.
dpa
Anton Donkor erzielte drei Tore im Landespokal.
Anton Donkor erzielte drei Tore im Landespokal. Andy Buenning
0
SMS
Güstrow.

Titelverteidiger FC Hansa Rostock hat das Achtelfinale im Fußball-Landespokal von Mecklenburg-Vorpommern wie erwartet problemlos gemeistert. Der Drittligist zog am Sonntag mit einem glatten 7:0 (4:0) beim Verbandsligisten Güstrower SC in das Viertelfinale ein. Anton Donkor (19./67./80. Minute), Marco Königs (27./40.), Jonas Hildebrandt (5.) und Merveille Biankadi (63.) erzielten im Jahnstadion der Barlachstadt die Tore für das Team von Trainer Pavel Dotchev.

Der 53-Jährige setzte einige Akteure der zweiten Reihe ein. Torhüter Alexander Sebald, der Ioannis Gelios vertrat, parierte in der 54. Minute einen von Sava Mihajlovic getretenen Foulelfmeter.

Vorjahresfinalist FC Mecklenburg Schwerin hatte die Runde der besten acht Teams bereits am Freitag mit einem 5:0 (2:0) beim Sievershäger SV erreicht. Das Finale wird am 25. Mai 2019 stattfinden. Der Sieger ist für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2019/2020 qualifiziert.