Fußball
Hansa Rostock beendet Siegesserie von Osnabrück

Cebio Soukou traf zum Ausgleich. (Archivbild)
Cebio Soukou traf zum Ausgleich. (Archivbild)
Andy Bünning

Hansa Rostock hat Drittliga-Meister VfL Osnabrück am Freitag mit 2:1 geschlagen. Der Tabellenfünfte musste das Spiel allerdings in Unterzahl beenden.

Drittliga-Meister VfL Osnabrück hat zum ersten Mal seit dem feststehenden Zweitliga-Aufstieg wieder ein Ligaspiel verloren. Nach sieben Siegen in Serie unterlagen die Niedersachsen am Freitagabend zum Auftakt des drittletzten Spieltages dem FC Hansa Rostock mit 1:2 (1:2).  Benjamin Girth brachte die Osnabrücker zwar in der 20. Minute in Führung.

Doch Cebiou Soukou (26.) und Merveille Biankadi (44.) drehten die Partie vor 15.181 Zuschauern im ausverkauften Stadion an der Bremer Brücke noch zu Gunsten der Rostocker. Der Tabellenfünfte musste das Spiel in Unterzahl beenden. Denn Tanju Öztürk verletzte sich in der Schlussphase zu einem Zeitpunkt, als der FC Hansa schon dreimal gewechselt hatte.