FUßBALL 3. LIGA

Hansa Rostock bereit für Aufstiegsgipfel

Fußball-Drittligist Hansa Rostock trifft am Dienstagabend auf einen direkten Aufstiegskonkurrenten. Zuvor wurden aber erst noch ein paar Verträge unterschrieben.
Im Hinspiel waren die Hansa-Kicker um Bentley Baxter Bahn (links) und Damian Roßbach (rechts) den Ingolstädtern kna
Im Hinspiel waren die Hansa-Kicker um Bentley Baxter Bahn (links) und Damian Roßbach (rechts) den Ingolstädtern knapp unterlegen. Sie verloren beim FCI kurz vor Weihnachten mit 0:1. Peter Krüger
Rostock ·

So langsam wird es ernst – und Dienstagabend so richtig. Denn mit einem Sieg im Aufstiegsduell gegen den FC Ingolstadt (3. Platz) könnte Fußball-Drittligist Hansa Rostock (2. Platz) der 2. Bundesliga so richtig nah kommen – so nah wie schon etliche Jahre nicht mehr. Ja, könnte. Da steckt aber noch ziemlich viel Konjunktiv drin, womit ja bekanntlich bislang nicht ein einziges Fußballspiel gewonnen wurde. Schon eher von einer Mannschaft, die dazu bereit ist, für ihren großen Aufstiegstraum so allerhand in die Wagschale zu werfen.

Und genau so eine Mannschaft will Hansa-Trainer Jens Härtel Dienstagabend um 19 Uhr im Ostseestadion aufs Feld schicken. Ob Verteidiger Damian Roßbach ein Teil dieser Truppe sein wird, ließ Härtel vorerst noch offen. „Er hat einen sieben Zentimeter langen Cut auf der Stirn, der genäht wurde. Es ist etwas unangenehm. Wir müssen das Training abwarten.“

 

Made with Flourish

Roßbach, der stets mit einem Kopfhelm spielt, hatte sich die Verletzung bei einem Zusammenprall im Auswärtsspiel beim SV Meppen (3:2) zugezogen. Definitiv fehlen werden die verletzten Erik Engelhardt und Tobias Schwede sowie der Langzeitverletzte Maurice Litka.

Kurz vor dem Spitzenspiel wurden Verträge verlängert

Der Verlust der Spitzenposition an Dynamo Dresden, das seine beiden Nachholspiele gewonnen hat, spielt für Rostocks Trainer Härtel keine große Rolle. „Das hat mich nicht überrascht. Wir haben es registriert, schauen aber nicht auf andere. Wir konzentrieren uns auf uns und haben es selbst in der Hand“, so der 51-Jährige.

Hansa liegt vier Tage vor Saisonende nach Punkten gleichauf mit den Sachsen, hat aber das schlechtere Torverhältnis. Nervosität vor dem wichtigen Spiel gegen die Ingolstädter habe Härtel bei seiner Mannschaft bisher nicht feststellen können, „die Mannschaft macht einen fokussierten Eindruck und weiß, was sie will“.

Einen Tag vor dem Aufstiegskracher hatte der Fußballclub von der Ostseeküste zudem noch gute Nachrichten zu verkünden. Und zwar die Vertragsverlängerung eines Abwehrduos. Die Hanseaten haben die Innenverteidiger Julian Riedel und Sven Sonnenberg über das Saisonende hinaus an sich gebunden.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage

Kommentare (1)

Das geht schon wieder tagelang, Aufstieg, Aufstieg, Aufstieg noch haben Sie 4 Spieltage zu machen, gegen Ingolstadt haben sie auch noch nicht gewonnen! Wenn’s drauf ankam haben sie noch immer alles verkackt.