Fußball 3. Liga

:

Hansa Rostock gewinnt in letzter Sekunde

Nach dem Siegtreffer in der Nachspielzeit gab es bei den Rostockern kein Halten mehr.
Nach dem Siegtreffer in der Nachspielzeit gab es bei den Rostockern kein Halten mehr.
Andy Buenning

Gegen Wehen Wiesbaden gelang Hansa Rostock der zweite Heimsieg in Folge. Dabei sah es bis kurz vor Abpfiff nach einer Punkteteilung aus.

Hansa Rostock hat am Mittwochabend mit einem glücklichen 3:2 (2:1) gegen den SV Wehen Wiesbaden den zweiten Heimsieg in der englischen Woche der 3. Fußball-Liga gefeiert.

Pascal Breier (17. Minute), Marco Königs (28.) und Cebio Soukou (90.+4/Foulelfmeter) erzielten vor 16.000 Zuschauern im Ostseestadion die Tore für das Team von Trainer Pavel Dotchev, das fünf Tage zuvor Eintracht Braunschweig mit 2:0 bezwungen hatte. Stephan Andrist (13.) und Moritz Kuhn (88.) trafen für die Gäste.

Ehemaliger Rostocker trifft für Wehen

Den frühen Rückstand durch einen ehemaligen Rostocker beantworteten die Hausherren fast postwendend mit dem Ausgleich ebenfalls durch einen Kopfball. Mittelstürmer Königs belohnte Hansas Bemühungen um Präsenz auf dem Platz bereits nach einer knappen halben Stunde mit dem Führungstreffer nach einem schweren Abwehrfehler der Hessen.

Wehen kam aber zurück und war in der zweiten Halbzeit über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft. Hansa verteidigte mit Geschick, ehe Kuhn mit einem direkt verwandelten Freistoß den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte. Soukou besorgte dann mit einem souverän verwandelten Strafstoß das Endergebnis.