8:0 in Eldena

Hansa Rostock im Landespokal mühelos weiter

Die Kicker aus Rostock hatten keine Mühe gegen Schwarz-Weiß Eldena aus der Landesklasse zu bestehen. Sogar noch spektakulärer schlug sich die TSG Neustrelitz in Greifswald.
dpa
Hansa-Coach Pavel Dotchev kann sich über das problemlose Weiterkommen seiner Mannschaft freuen.
Hansa-Coach Pavel Dotchev kann sich über das problemlose Weiterkommen seiner Mannschaft freuen. Bernd Wüstneck/Archiv
0
SMS
Rostock.

Titelverteidiger FC Hansa Rostock hat seine erste Aufgabe im Fußball-Landespokal von Mecklenburg-Vorpommern problemlos gemeistert. Der Drittligist, der in der ersten Runde ein Freilos hatte, zog am Samstag mit einem 8:0 (4:0) beim LSV Schwarz-Weiß Eldena aus der Landesklasse in die dritte Runde ein.

Tim Väyrynen (16. Minute, 57., 86.), Selcuk Alibaz (31., 70.), Willi Evseev (9.), Amaury Bischoff (44.) und Jakob Gesien (68.) erzielten die Tore für das Team von Trainer Pavel Dotchev, in dem zahlreiche Stammspieler pausierten.

Auch die TSG Neustrelitz kann sich über den Einzug in die dritte Pokalrunde freuen. Mit 13:1 setzten sich die Residenzstädter klar gegen den FSV Blau-Weiß Greifswald durch. Der FSV 1919 Malchin bezwang ebenso eindeutig HSG Uni Greifswald mit 5:0.