Sieg gegen Unterhaching

▶ Hansa Rostock macht großen Schritt Richtung Aufstieg

Hansa Rostock hat Unterhaching beim Drittliga-Duell klar besiegt und ist damit dem Aufstieg in die zweite Bundesliga einen Schritt näher gekommen. Zahlreiche Fans waren dabei.
dpa
Zahlreiche Hansa-Fans reisten mit ihre Mannschaft bis nach Unterhaching und feuerten sie vor dem Stadion an.
Zahlreiche Hansa-Fans reisten mit ihre Mannschaft bis nach Unterhaching und feuerten sie vor dem Stadion an. Peter Krüger
Die Rostocker Mannschaft um Verteidiger Damian Roßbach (blaues Trikot) ist dem Aufstieg sehr nah.
Die Rostocker Mannschaft um Verteidiger Damian Roßbach (blaues Trikot) ist dem Aufstieg sehr nah. Peter Krüger
Unterhaching

Hansa Rostock ist dem Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga ein weiteres gutes Stück näher gekommen. Das Team von Trainer Jens Härtel am Samstag zu einem 1:0 (1:0) beim bereits feststehenden Absteiger SpVgg Unterhaching und übernahm vorerst die Tabellenführung in der 3. Liga von Dynamo Dresden, das am Sonntag Türkgücü München empfängt.

Philip Türpitz (25. Minute) erzielte das entscheidende Tor für die Mecklenburger, die vor dem letzten Spieltag bereits den Relegationsplatz drei sicher haben. 

Die bis auf den gelb-gesperrten Jan Löhmannsröben in Bestbesetzung angetretenen Hanseaten waren von Beginn an die klar dominierende Vertretung und hätten früh in Führung gehen können. Nach nur vier Minuten strich ein Schuss aus 16 Metern von Rechtsaußen Nik Omladic nur knapp am rechten Pfosten vorbei.

Dem Aufstieg so nahe: Hier geht es zu unserem Vorbericht

Zahlreiche Hansa-Fans reisten waren dabei

Türpitz zielte besser und belohnte die starke Rostocker Anfangsphase. Der Linksaußen zog auf Vorlage von Mittelstürmer John Verhoek von der Strafraumgrenze ab und traf unhaltbar für Haching-Keeper Jo Coppens ins rechte untere Eck. Haching zeigte jedoch Reaktion und bemühte sich um den Ausgleich, ohne jedoch die sichere Rostocker Defensive um Torhüter Markus Kolke ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Nach vorn ging bei den Mecklenburgern im zweiten Abschnitt aber so gut wie nichts mehr. So war der zehnte Auswärtssieg der Saison bis zum Ende keinesfalls gesichert.

Zahlreiche Hansa-Fans waren sogar bis nach Bayern angereist und hatten ihre Mannschaft vor dem Stadion angefeuert.

[Video]

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Unterhaching

zur Homepage

Kommentare (5)

😷

Braucht man beim Fussball nicht, wie hier zu sehen, gilt dieses auch für die Fans. Spiele werden auch Europaweit / Weltweit ausgetragen, ohne Masken oder 14tägige Quarantäne.

die Frage könnte man mit Fug und Recht auch an alle anderen Profi-Vereine stellen.
Ich selbst glaube erst an einen Hansa-Aufstieg, wenn es definitiv feststeht. Und ich hoffe, daß kein! Profi-Verein corona-bedingt absteigen muß, weil womöglich Sponsoren abspringen (müssen).

mal sportlich aufgestiegen (in die Zweite Liga) und dann wurde beiden Vereinen vom DFB die Lizenz für den Profi-Fußball verweigert, ein Unding eigentlich, und trotzdem passiert, mit verheerenden Folgen seinerzeit für beide genannten Vereine. Union Berlin stieg bis in die Amateur-Oberliga NOFV-Nord (heute 5. Liga, wo Neustrelitz spielt) ab, Sachsen (früher und heute wieder Chemie) Leipzig traf das gleiche Schicksal in der Amateur-Oberliga NOFV-Süd (auch 5. Liga heute) und mußte dann einige Jahre nach der Lizenz-Verweigerung durch den DFB sogar Insolvenz anmelden.

Ist schon ein toller Schritt, vor Allem, wenn in diesem Fall die aktuell geltenden Regeln scheinbar ohne Konsequenzen gebrochen werden dürfen ... kein Abstand, keine Masken, aber wehe ich möchte so in den Discounter ...