Lübzer Pils Cup

Hansa Rostock muss bei Sturmvogel Lubmin antreten

Fußball-Drittligist Hansa Rostock profitiert weiter vom Losglück. Auch Torgelow steht vor einer lösbaren Aufgabe. Malchow hingegen erwartet ein Derby.

Kaum ist die zweite Pokalrunde des Lübzer Pils Cup gespielt, da fand am Montagabend in Malchow auch schon die Auslosung zur nächsten und somit dritten Spielrunde statt. Das große Los, und zwar den Drittligisten Hansa Rostock, zog dabei der SV Sturmvogel Lubmin aus der Landesklasse, welcher die Dotchev-Elf nun am 13./14. Oktober daheim erwartet.

Oberligist Malchower SV 90 hingegen reist zum Landesligisten FSV Mirow/Rechlin. „Es hätte uns durchaus schlimmer treffen können“, so Malchows Trainer Sven Lange, der sich aber auf „ein Derby, welches sicherlich ein paar Zuschauer anlocken wird“, freut. Ähnlich sieht es Peter Jandt, Sportlicher Leiter des Torgelower FC Greif, der mit seiner Oberligamannschaft beim SV Traktor Pentz (Landesklasse) anzutreten hat.

„Sportlich lösbar und endlich mal nicht so weit reisen“, freut sich Jandt.

Peter Krüger

Bild

Inaktiv

Meistgelesen