Fußball
Hansa Rostock verliert zweites Spiel unter Trainer Härtel 

Zwei Pflichtspiele hat der FC Hansa Rostock bisher unter Trainer Jens Härtel absolviert.
Zwei Pflichtspiele hat der FC Hansa Rostock bisher unter Trainer Jens Härtel absolviert.
Peter Krüger

Nach dem siebten sieglosen Spiel in Serie rutscht Hansa Rostock immer tiefer in den Tabellenkeller der 3. Fußball-Liga.

Hansa Rostock hat auch das zweite Pflichtspiel unter seinem neuen Trainer Jens Härtel verloren. Die Mecklenburger unterlagen am Sonntag beim SV Wehen Wiesbaden mit 0:2 (0:1) und rutschen nach dem siebten sieglosen Spiel in Serie immer tiefer in den Tabellenkeller der 3. Fußball-Liga. Moritz Kuhn (24. Minute) und Gökhan Gül (88.) erzielten die Tore für die Hessen.

Die auf einigen Positionen umformierten Rostocker, bei denen der erst am Donnerstag verpflichtete Tanju Öztürk ebenso wie der nach Monaten von der Ersatzbank geholten Ex-Kapitän Amaury Bischoff in der Startelf standen, waren zunächst auf Sicherheit bedacht. Das Konzept ging allerdings nur gute 20 Minuten auf.

Unnötiges Foul von Öztürk

Dann leistete sich ausgerechnet Neuzugang Öztürk an der Strafraumgrenze ein unnötiges Foul. Kuhn verwandelte den Freistoß unhaltbar für Hansas Torhüter Ioannis Gelios ins rechte untere Eck. Jeremias Lorch hätte die Führung sogar noch ausbauen können, traf aber in der 41. Minute nur den rechten Pfosten.

Von solchen Gelegenheiten konnten die Hanseaten vor der Pause nicht träumen. Der Angriff fand praktisch nicht statt. Die einzige Gelegenheit vergab Mittelfeldspieler Merveille Biankadi in der 31. Minute, als er in Mittelstürmerposition über den Ball säbelte.

In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Gäste und waren über weite Strecken das spielbestimmende Team. Zählbares sprang aus den Bemühungen allerdings nicht heraus. Im Gegenteil. Der kurz zuvor eingewechselte Gül machte mit einem straffen Schuss von der Strafraumgrenze die Rostocker Hoffnungen auf wenigstens einen Punkt zunichte.