AUFSTIEG IN GEFAHR

▶ Hansa Rostock verpasst Heimsieg gegen Ingolstadt

Hansa Rostock hat den Heimsieg gegen Ingolstadt verpasst und damit auch wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga liegen gelassen.
Hansa-Stürmer John Verhoek (rechts) im Zweikampf.
Hansa-Stürmer John Verhoek (rechts) im Zweikampf. Peter Krüger
Rostock ·

Hansa Rostock hat zwei Punkte im Kampf um den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga liegen gelassen. Das Team von Trainer Jens Härtel kam am Dienstagabend im heimischen Ostseestadion gegen den FC Ingolstadt über ein 1:1 (0:0) nicht hinaus und verpasste es damit, sich von der Konkurrenz abzusetzen. John Verhoek (69. Minute) erzielte das Tor für die Gastgeber, nachdem Dennis Eckert Ayensa (57. Minute) die Bayern in Führung gebracht hatte.

Weiterlesen: Hansa Rostock bereit für Aufstiegsgipfel

Die in Bestbesetzung angetretenen Hausherren hatten es ihrem Torhüter Markus Kolke zu verdanken, dass sie zur Pause nicht in Rückstand lagen. Der Kapitän reagierte in der zwölften Minute aus Nahdistanz großartig gegen Filip Bilbija und war auch nach einer knappen halben Stunde im Duell mit Ingolstadts Mittelfeldspieler Bilbija der Sieger.

Ähnliche Gelegenheiten hatten die Hanseaten im ersten Abschnitt nicht zu bieten. Im Gegenteil: Die Abteilung Attacke fand keine Mittel, um die sattelfeste Defensive der „Schanzer“ auch nur ansatzweise in Gefahr zu bringen. Deren Schlussmann Fabijan Buntic musste nicht ein einziges Mal ernsthaft in Aktion treten.

Fans zündeten Pyrotechnik vor dem Stadion

Nach dem Wiederanpfiff kam die Härtel-Elf zwar etwas besser ins Spiel, die Führung der Gäste war zu dem Zeitpunkt insgesamt aber verdient. Ayensa köpfte nach einer Ecke unhaltbar für Kolke ein. Dank Verhoek hatte Hansa die zählbare Antwort parat. Der Mittelstürmer nutzte die erste wirklich torgefährliche Chance zu seinem zwölften Saisontreffer. Am Ende ging die Punkteteilung dann in Ordnung.

Vor dem Anpfiff hatten Fans bereits gezeigt, dass sie noch da sind und ihrer Mannschaft den Rücken gestärkt. Eine Gruppe von Fans hatte vor dem Stadion Pyrotechnik gezündet – ein seltenes Bild in diesen Tagen und vermutlich der erste Auftritt dieser Größe überhaupt in dieser Saison. Im Stadion musste ihr Verein wegen der Corona-Auflagen wieder ohne Fans spielen.

[Video]

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage