3. FUßBALLLIGA – VORBEREITUNG

Hansa tut sich beim Testspielauftakt verdammt schwer

Mit 1:0 gewann der Fußball-Drittligist von der Ostsee bei Anker Wismar. Doch zeigte dabei noch viele Schwächen.
Hansa-Kicker Oliver Daedlow (links) aus Neubrandenburg kam im zweiten Durchgang zum Einsatz.
Hansa-Kicker Oliver Daedlow (links) aus Neubrandenburg kam im zweiten Durchgang zum Einsatz. Peter Krüger
Wismar ·

Ganz zufrieden war Jens Härtel, Trainer des Fußball-Drittligisten Hansa Rostock beileibe nicht. Weder mit dem Auftritt seiner Mannschaft beim Testspielauftakt und 1:0-Sieg beim Verbandsligisten FC Anker Wismar, noch mit der aktuellen Situation der Saisonvorbereitung. „Es ist natürlich alles andere als optimal, wenn wir uns jetzt auf den Landespokal vorbereiten müssen und danach dann wieder wochenlang warten müssen, bis es dann endlich auch in der 3. Liga wieder losgeht.“

Doch, und da gibt sich der Hansa-Coach kämpferisch, „wir müssen die Situation jetzt annehmen, so wie sie ist“. Und schickte beim ersten Test in Wismar gleich mal fünf der bisher insgesamt acht Neuzugänge mit der Startelf aufs Spielfeld. Die Hanseaten rissen selbstverständlich sofort das Spiel an sich, waren offensiv aber einfach zu harmlos, um vor dem Anker-Tor effektiv in Erscheinung zu treten.

Verhoek vergibt drei Riesenchancen

Und auch die Wismarer, deren Trainer Dinalo Adigo einst die ersten Schritte zur Trainerlizenz zusammen mit Jens Härtel ging, machten es defensiv äußerst geschickt. Dennoch hatte alleine John Verhoek im ersten Durchgang drei Riesenchancen zu verbuchen – genutzt hat er jedoch keine.

Und auch in der zweiten Spielhälfte machte es die komplett ausgetauschte Feldspieler-Crew nicht viel besser. Einzige Ausnahme: Erik Engelhardt traf in der 76. Spielminute zum 1:0. „Wir haben uns die Chancen herausgespielt, das war gut – aber natürlich müssen wir hier einige Tore mehr schießen“, so Härtel nüchtern, der auch bei allen Neuzugängen noch „jede Menge Luft nach oben“ sah.

Die nächste Chance, sich beim Coach idealerweise positiv in Erscheinung zu bringen, haben sie schon Freitagnachmittag um 15 Uhr. Dann steht in Rostock das zweite Vorbereitungsspiel gegen den Regionalligisten Berliner AK auf dem Plan. Sonntag gibt es dann beim Hamburger SV (15 Uhr) bereits das dritte Testspiel. „Jetzt gehts Schlag auf Schlag“, so Hansa-Trainer Jens Härtel.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wismar

zur Homepage