Unsere Themenseiten

Heimniederlage

:

Hansa verliert gegen den MSV Duisburg mit 3:1

Bernd Wüstneck

Die Rostocker starteten energisch ins Spiel, gingen in Führung und waren in der ersten Hälfte sogar die bessere Mannschaft. Aber in der zweiten Halbzeit patzten die Hanseaten.

Fußball-Drittligist MSV Duisburg hat seine Aufstiegsambitionen am Samstag mit einem 3:1 (0:1)-Sieg beim FC Hansa Rostock untermauert. Nico Klotz (69., 90.+2) und Kevin Wolze (54.) erzielten vor 6700 Zuschauern in der DKB-Arena die Tore für die Gäste, die nunmehr bereits seit elf Spielen ohne Niederlage sind. Denis-Danso Weidlich (15.) traf für die Mecklenburger, für die die Lage im Tabellenkeller immer prekärer wird.

Bei prächtigem Frühherbstwetter ergriffen die Hausherren von Beginn an energisch die Offensive. Lohn der Bemühungen war der frühe Führungstreffer durch Weidlich, der einen Duisburger Abwehrfehler eiskalt bestrafte. Auch in der Folge waren die Hanseaten die klar überlegene Mannschaft. Die Gäste kamen in der ersten Halbzeit zu keinem gefährlichen Angriff.

Kurz nach dem Wiederanpfiff markierte Wolze aber mit einem abgefälschten Freistoß den zu diesem Zeitpunkt glücklichen Ausgleich, der die Gastgeber kalt erwischte. Danach ging bei Hansa nichts mehr, nun waren die "Zebras" das klar dominierende Team.