Fußball-Landespokal
Hansa zieht nach Sieg gegen Schwerin ins Finale

Hansa-Stürmer Pascal Breier freut sich zusammen mit seiner Mannschaft über eines seiner Tore.
Hansa-Stürmer Pascal Breier freut sich zusammen mit seiner Mannschaft über eines seiner Tore.
Peter Krüger

Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat sich im Landespokalhalbfinale souverän gegen den Verbandsligisten FC Mecklenburg Schwerin durchgesetzt.

Geniales Wetter, ausverkaufte Hütte (1400 Zuschauer), Halbfinale – Fußballherz, was willst du mehr. In der Landeshauptstadt trafen der Verbandsligist FC Mecklenburg Schwerin und der große Favorit Hansa Rostock aufeinander.

Nach verhaltener Anfangsphase sorgte ein Hattrick von Rostocks Pascal Breier (17./23./27.) für scheinbar klare Verhältnisse, ehe Schwerins Thorben Wurr fast mit dem Halbzeitpfiff auf 1:3 verkürzte.

In der 60. Minute trifft erneut Pascal Breier mit seinem vierten Tor zum 4:1, bevor Jonas Hildebrandt elf Minuten vor Schluss das 5:1 markiert.

Den Schlusspunkt setzte dann in der 85. Minute erneut Breier mit seinem fünften Treffer. Das Spiel endete mit einem 6:1 für die Gäste aus Rostock. Damit trifft der FC Hansa Rostock nun im Endspiel auf den Oberligisten Torgelower FC Greif.
 

Kommentare (1)

Bitte schlaft aus beim Nordkurier. Hansa gewinnt 6:1, und Pascal Breier hat fünf Tore gemacht.