:

Hansas Viererkette ist wieder zurück

Rostocks Trainer Karsten Baumann (hinten, links) kann am Samstag unter anderem wieder auf den Innenverteidiger Dennis Erdmann (hinten, Zweiter von links) und Linksverteidiger Christian Dorda (hinten, rechts) setzen.
Rostocks Trainer Karsten Baumann (hinten, links) kann am Samstag unter anderem wieder auf den Innenverteidiger Dennis Erdmann (hinten, Zweiter von links) und Linksverteidiger Christian Dorda (hinten, rechts) setzen.
Jens Büttner/Archiv

Holstein Kiel und Hansa Rostock sind nicht eben überragend in die neue Saison gestartet. Das Nordderby am Samstag birgt daher Spannung in sich. Rechtzeitig vor dem Anpfiff gibt es gute Nachrichten bei den Hanseaten.

Das Derby ruft und fast alle sind dabei: Beim Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock hat sich die Personallage rechtzeitig vor dem Gastspiel am Samstag (14 Uhr/NDR live) bei Holstein Kiel entspannt. Matthias Henn und Christian Dorda haben ihre Verletzungen auskuriert, Dennis Erdmann hat seine Gelbsperre abgesessen, so das die Abwehr-Viererkette wieder komplett ist. "Wir können nicht aus dem Vollen schöpfen, aber es ist eine komfortablere Situation", sagte Hansa-Trainer Karsten Baumann.

Einige Leistungsträger weiterhin verletzt

Mittelfeldspieler Aleksandar Stevanovic, der am vergangenen Mittwoch im Landespokal bei Blau-Weiß Polz (14:0) ein Kurz-Comeback nach monatelanger Verletzungspause gefeiert hat, wird hingegen nicht mitfahren. "Sein Trainingsrückstand ist noch zu groß. Er wird in der zweiten Mannschaft 90 Minuten Spielpraxis bekommen", sagte Baumann. Neben Stevanovic fehlen noch die Langzeitverletzten Marcel Ziemer (Schambeinentzündung), Markus Gröger (Mittelfußbruch) und Tommy Grupe (Kreuzbandriss).

Die Hanseaten gehen trotz der Serie von vier sieglosen Spielen in Folge optimistisch in das Aufeinandertreffen beim Fast-Aufsteiger des Vorjahres. "Wir haben in den Auswärtsspielen bislang ordentliche Ergebnisse erzielt. Das wollen wir auch in Kiel", sagte der Hansa-Coach. Die Rostocker sind in diesem Spieljahr auf fremden Plätzen noch ungeschlagen.