TRIATHLON

Ironman 70.3 auf Rügen abgesagt

Der Ironman 70.3 findet in diesem Jahr nicht auf der Insel Rügen statt. Der Veranstalter und die Gemeinde Binz konnten keine Einigung erzielen.
Nordkurier Nordkurier
Der Ironman 70.3 fand bisher fünf Mal auf Rügen statt.
Der Ironman 70.3 fand bisher fünf Mal auf Rügen statt. Peter Krüger
Weltmeister Patrick Lange gewann 2017 das Rennen auf Rügen.
Weltmeister Patrick Lange gewann 2017 das Rennen auf Rügen. Peter Krüger
2
SMS
Sassnitz.

Der Ironman 70.3 auf Rügen findet in diesem Jahr nicht statt. „Trotz aller Bemühungen konnten wir mit dem ausrichtenden Ort hinsichtlich einer Fortführung des Events keine Einigung erzielen”, hieß es auf der Facebookseite von „Ironman Germany”. „Wir können die entstehende Enttäuschung für unsere Teilnehmer und die Triathlon-Landschaft in jedem Falle nachvollziehen, weshalb wir weiterhin mit allen Partnern und der Community zusammenarbeiten, um Möglichkeiten für die Zukunft auszuloten”, hieß es weiter.

Im vergangenen Jahr war der Fünfjahresvertrag für die Veranstaltung in Binz auf Rügen ausgelaufen. Bei einer Sitzung des Gemeinderats der Stadt Binz im Dezember hatten sich acht Gemeindevertreter für eine Fortsetzung des Ironmans auf der Insel ausgesprochen, acht dagegen. Die Patt-Situation wurde als Ablehnung gewertet. Weitere Gespräche führten offensichtlich nicht zu einer Lösung.

Bei der 5. Auflage des Ironman 70.3 Rügen im September des vergangenen Jahres waren rund 1500 Sportler an den Start gegangen.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet